kopilkaurokov.ru - сайт для учителей

Создайте Ваш сайт учителя Курсы ПК и ППК Видеоуроки Олимпиады Вебинары для учителей

"Muttertag - День Матери в Германии"

Нажмите, чтобы узнать подробности

Презентация рассказывает о малоизвестном в России празднике Германии -  Дне Матери, об истории его появления и традициях. 

Просмотр содержимого документа
«"Muttertag - День Матери в Германии"»

Muttertag С.Г. Мытковская, учитель немецкого языка МОУ СШ 102 г. Волгограда

Muttertag

С.Г. Мытковская, учитель немецкого языка МОУ СШ 102

г. Волгограда

Muttertag  Der Muttertag ist ein Feiertag zu Ehren der Mutter und der Mutterschaft. Er hat sich seit dem 20. Jahrhundert in der westlichen Welt etabliert.  Im deutschsprachigen Raum und vielen anderen Ländern findet er am zweiten Sonntag im Mai statt.  Sollte der Muttertag allerdings auf den Pfingstsonntag fallen, so ist der Muttertag einen Sonntag früher.

Muttertag

Der Muttertag ist ein Feiertag zu Ehren der Mutter und der Mutterschaft. Er hat sich seit dem 20. Jahrhundert in der westlichen Welt etabliert.

Im deutschsprachigen Raum und vielen anderen Ländern findet er am zweiten Sonntag im Mai statt.

Sollte der Muttertag allerdings auf den Pfingstsonntag fallen, so ist der Muttertag einen Sonntag früher.

Wie bei vielen heutigen Feste und Ehrentage ist deren Ursprung schon im Altertum zu finden.  Daneben lassen sich Einflüsse aus verschiedenem alteuropäischem Brauchtum in Gestalt eines Frühlingssippenfestes mit dem Schwerpunkt auf der Mutterfigur ausmachen. Der Ursprung des Muttertags findet sich in England. Dort wurde im 13. Jahrhundert d ies er Sonntag als „mothering Sunday“ begangen, an dem man der Mutter Kirche für ihre Mutterschaft dankte und demzufolge auch der eigenen Mutter dank abstattete.  Der Muttertag soll 1644 zum ersten Mal urkundlich erwähnt worden sein.

Wie bei vielen heutigen Feste und Ehrentage ist deren Ursprung schon im Altertum zu finden.

Daneben lassen sich Einflüsse aus verschiedenem alteuropäischem Brauchtum in Gestalt eines Frühlingssippenfestes mit dem Schwerpunkt auf der Mutterfigur ausmachen.

Der Ursprung des Muttertags findet sich in England. Dort wurde im 13. Jahrhundert d ies er Sonntag als „mothering Sunday“ begangen, an dem man der Mutter Kirche für ihre Mutterschaft dankte und demzufolge auch der eigenen Mutter dank abstattete.

Der Muttertag soll 1644 zum ersten Mal urkundlich erwähnt worden sein.

Die Wiederbelebung der Tradition begann Anfang des 20.Jahrhunderts in den USA. Anna Jarvis in Philadelphia, startete am 9.Mai 1907 (zum 2. Todestag ihrer eigenen Mutter) eine Initiative für die Einführung eines offiziellen Feiertags zu Ehren der Mütter.  Die Bewegung wuchs rasch an. 1912 führten ihn die Methodisten ein und am 8.Mai 1914 wurde dann vom US-Kongress der 2.Sonntag im Mai zum Muttertag erklärt.

Die Wiederbelebung der Tradition begann Anfang des 20.Jahrhunderts in den USA. Anna Jarvis in Philadelphia, startete am 9.Mai 1907 (zum 2. Todestag ihrer eigenen Mutter) eine Initiative für die Einführung eines offiziellen Feiertags zu Ehren der Mütter.

Die Bewegung wuchs rasch an. 1912 führten ihn die Methodisten ein und am 8.Mai 1914 wurde dann vom US-Kongress der 2.Sonntag im Mai zum Muttertag erklärt.

Nach dem Ersten Weltkrieg konnte sich der Muttertag auch auf dem europäischen Festland durchsetzen.  In den 20er Jahren drängten Frauen massiv auf die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, sie wollten Arbeitsplätze und Bildung.  Doch die Blumenhändler waren schneller.  Mit Plakaten in Schaufenstern „Ehret die Mutter” wurde dem ersten deutschen Muttertag am 13. Mai 1923 in Deutschland bereitet.

Nach dem Ersten Weltkrieg konnte sich der Muttertag auch auf dem europäischen Festland durchsetzen.

In den 20er Jahren drängten Frauen massiv auf die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, sie wollten Arbeitsplätze und Bildung.

Doch die Blumenhändler waren schneller.

Mit Plakaten in Schaufenstern „Ehret die Mutter” wurde dem ersten deutschen Muttertag am 13. Mai 1923 in Deutschland bereitet.

Im „Dritten Reich“ erklärten 1933 die Nationalsozialisten den Familienfesttag zum Staatsfeiertag (zweiter Sonntag im Mai) und mißbrauchten ihn für ihre Mutterkult-Ideologie.

Im „Dritten Reich“ erklärten 1933 die Nationalsozialisten den Familienfesttag zum Staatsfeiertag (zweiter Sonntag im Mai) und mißbrauchten ihn für ihre Mutterkult-Ideologie.

Mit der Gründung der Bundesrepublik 1949 wurde der Muttertag wieder ein rein privater Feiertag. Dann werden viele Mütter von ihren Kindern beschenkt.

Mit der Gründung der Bundesrepublik 1949 wurde der Muttertag wieder ein rein privater Feiertag.

Dann werden viele Mütter von ihren Kindern beschenkt.

Kinder verwöhnen ihre Mütter an diesem Tag besonders: entweder durch gekaufte oder selbstgebastelte Geschenke, einen besonders schönen Blumenstrauß, eine Einladung zum Essen oder durch besondere Aufmerksamkeiten, wie Frühstück ans Bett bringen, ein leckeres Essen kochen, einen Kuchen backen, Übernahme der Arbeiten im Haushalt und so weiter.

Kinder verwöhnen ihre Mütter an diesem Tag besonders: entweder durch gekaufte oder selbstgebastelte Geschenke, einen besonders schönen Blumenstrauß, eine Einladung zum Essen oder durch besondere Aufmerksamkeiten, wie Frühstück ans Bett bringen, ein leckeres Essen kochen, einen Kuchen backen, Übernahme der Arbeiten im Haushalt und so weiter.

Viele große und kleine Kinder beschenken ihre Mütter an diesem Tag um sie zu ehren und ihnen zu danken. Dabei spielt nicht die Größe des Geschenks eine Rolle, sondern dass es von Herzen kommt!

Viele große und kleine Kinder beschenken ihre Mütter an diesem Tag um sie zu ehren und ihnen zu danken. Dabei spielt nicht die Größe des Geschenks eine Rolle, sondern dass es von Herzen kommt!

Gottesdienst zum Muttertag:

Gottesdienst zum Muttertag:

"Weil Gott nicht überall sein kann, schuf er die Mutter“!

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Vielen Dank

für Ihre

Aufmerksamkeit


Получите в подарок сайт учителя

Предмет: Немецкий язык

Категория: Презентации

Целевая аудитория: 8 класс.
Урок соответствует ФГОС

Скачать
"Muttertag - День Матери в Германии"

Автор: Мытковская Светлана Геннадьевна

Дата: 08.04.2019

Номер свидетельства: 506452

Похожие файлы

object(ArrayObject)#870 (1) {
  ["storage":"ArrayObject":private] => array(6) {
    ["title"] => string(13) ""MUTTERTAG". "
    ["seo_title"] => string(9) "muttertag"
    ["file_id"] => string(6) "161469"
    ["category_seo"] => string(8) "nemeckiy"
    ["subcategory_seo"] => string(12) "meropriyatia"
    ["date"] => string(10) "1422226642"
  }
}
object(ArrayObject)#892 (1) {
  ["storage":"ArrayObject":private] => array(6) {
    ["title"] => string(89) "День матери (сценарий внеклассного мероприятия) "
    ["seo_title"] => string(53) "dien-matieri-stsienarii-vnieklassnogho-mieropriiatiia"
    ["file_id"] => string(6) "205867"
    ["category_seo"] => string(8) "nemeckiy"
    ["subcategory_seo"] => string(12) "meropriyatia"
    ["date"] => string(10) "1430046680"
  }
}
object(ArrayObject)#870 (1) {
  ["storage":"ArrayObject":private] => array(6) {
    ["title"] => string(100) "Презентация для внеклассного мероприятия День матери "
    ["seo_title"] => string(63) "priezientatsiia-dlia-vnieklassnogho-mieropriiatiia-dien-matieri"
    ["file_id"] => string(6) "205870"
    ["category_seo"] => string(8) "nemeckiy"
    ["subcategory_seo"] => string(11) "presentacii"
    ["date"] => string(10) "1430046984"
  }
}

Получите в подарок сайт учителя

Видеоуроки для учителей

Курсы для учителей

ПОЛУЧИТЕ СВИДЕТЕЛЬСТВО МГНОВЕННО

Добавить свою работу

* Свидетельство о публикации выдается БЕСПЛАТНО, СРАЗУ же после добавления Вами Вашей работы на сайт

Удобный поиск материалов для учителей

Ваш личный кабинет
Проверка свидетельства