kopilkaurokov.ru - сайт для учителей

Создайте Ваш сайт учителя Курсы ПК и ППК Видеоуроки Олимпиады Вебинары для учителей

Конспект урока по немецкому языку на тему "Мое родное село Казаки".

Нажмите, чтобы узнать подробности

Mein Heimatdorf Kasaki

Цели урока:

  • cовершенствовать навыки монологической речи по теме »Was nennen wir unsere Heimat?», навыки выразительного чтения стихотворений (на немецком и русском языках ), учить высказываться о том, что значит для человека Родина, о своем селе Казаки;
  • развивать познавательную активность учащихся, логическое мышление, внимание, память, творческие способности детей;
  • воспитывать чувство любви к своей малой Родине, чувство патриотизма, интерес к изучению немецкого языка.

Оборудование: учебник Бим И.Л. Немецкий язык, мультимедийная установка,  кроссворд (у каждого ученика).

Ход урока.

I.Организационный момент. Сообщение темы и целей урока.

Lehrer.Guten Tag,liebe Kinder.

Lehrer.Wie geht es dir,Lera?(Dima, Lena,Sascha?)

Danke, es geht.

Danke,gut.

Lehrer.Und wie fühlst du dich heute, Kolja?

Ich fühle mich wohl.

Lehrer.Und wo kann man sich wohl fühlen?

(zu Hause, in der Familie, mit den Freunden, in unserem Dorf Kasaki)

Lehrer.Richtig. Und gerade heute werden wir darüber sprechen. Das Thema unserer Stunde heisst «Mein Heimatdorf Kasaki. « Die Heimat bedeutet für uns alle sehr viel. Darum ist sie uns so teuer, darum sagt jeder von uns :»Ich liebe meine Heimat, die schöne».

II.Речевая зарядка.

Lehrer.Seht bitte, Schüler, an die Tafel. Hier gibt es das Wort «Heimat«. Schreibt ihr die Wörter auf, die zum Begriff «Heimat« gehören.

Lehrer.Danke,richtig.Und sagt ihr mir bitte,warum schreibt ihr diese Wörter?

1.Die Heimat ist für mich das Land, wo ich aufgewachsen und glücklich bin. Hier sind meine Eltern, Freunde und meine Schule.

2. Ich glaube, dass für jeden Menschen Heimat etwas Persönliches, ganz Eigenes bedeutet.Für mich ist Heimat meine Familie, in der ich lebe.

3. Die Heimat ist für mich die Menschen, mit denen ich viel Zeit verbringe und denen ich vertrauen kann. Das sind meine Freunde.

4. Aber ich meine, dass die Heimat unsere Gegend ist : der Fluss Worgol, der Wald Chomutow, unsere kleine Bäche, die Felder, Wiesen, Teiche.

5. Ich habe das Wort « Schule« geschrieben, denn hier sind meine Freunde, hier erfahre ich viel Neues, hier ist es sehr interessant.

6. Meine Heimat bedeutet für mich vor allem das Dorf Kasaki, wo ich geboren bin. Hier sind die Menschen, die mich gut vertstehen, und Natur,wo ich mich wohl fühle.

Lehrer.Danke schön, Kinder. Ich bin mit euch einverstanden. Wie Lera gesagt hat, die Heimat ist für uns unser Dorf. Wir leben im Dorf Kasaki und fast für alle von uns ist das das Heimatdorf. Nicht wahr ?

Ja, Kasaki ist mein Heimatdorf.

Lehrer.Aber in unserer Klasse gibt es ein Schühler –Saidshanow Wlad. Er wohnt in Kasaki nicht lange Zeit.

-Wo hast du früher gewohnt?(in Wolgograd)

-Und gefällt dir unser Dorf? (Ja, mir gefällt Kasaki.Aber ich weiss noch nicht besonders viel über dieses Dorf).

-Erzählen wir, Kinder, Wlad über unser Dorf. Machen wir kleine Exkursion. Alle Materialen für diese Stunde haben wir zusammen vorbereitet: Information  gesammelt und  übersetzt, Fotos und Presentation gemacht.

III. Развитие навыков монологической речи и выразительного чтения.

(Cлайд №1).Unser Dorf Kasaki ist ein der grössten und schönsten Dörfer unseres Kreises. Es ist schon seit 19. Jh. das grösse landwirtschaftliche- und kulturelle Zentrum im Kreis Elez.(Слайды №2,3)

Die Gegend hier ist sehr malerisch.(Слайд №4). Das Dorf befindet sich auf den 5 Hügeln, zwischen denen der Fluss Worgol und 2 kleine Bäche Chomutez(Слайд №5) und Swinoj fliessen(Слайд №6), aber die Menschen nennen diesen Bach Gatotschka.

Außerdem haben wir hier viele Teiche, wo man sich im Sommer  sehr gut erholen kann. Nicht weit von unserem Dorf liegt Homutowwald(слайды №7,8).

Die Zahl der Einwohner beträgt in Kasaki etwa 3300 Menschen. Der Sage nach, existiert unser Dorf schon 6 Jahrhunderte. Die erste Siedler waren 3 Kosaken, die in der Schlacht mit Tataren-Mongolen im Sommer 1395 verwundet waren.

Aber heute ist das Dorf sehr gross und schön. Hier gibt es 2 Schulen(слайды №9,10), 2 Kindergärten(слайды №11.12), die Kreisbibliothek(слайд №13), das grosse moderne Kulturhaus(слайд №14), viele Geschäfte(слайд №15), die Bäckerei(слайд №16).

Das ist die neue Eisenbahnbrücke(слайд №17). Sie ist sehr hoch und schön. Aber früher hatten wir die alte Brücke und während des Großen Vaterländischen Krieges spielte diese Brücke eine grosse Rolle.

Lehrer: Kabanow Dima hat die Information über unser Industriewerk die Stärke-Melosse Fabrik vorbereitet. Bitte, Dima, berichte uns darüber.

 Kabanow Dima:  Einen grossen Einfluss machten auf die Entwicklung des Dorfes seit XІX.  Jh. die Eisenbahn(слайд №18), das Kalksteinlager, fruchtbare Boden. Das alles zog in Kasaki die ausländische Grundbesitzer und Unternehmer heran. Außerdem züchteten in unserem Dorf besonders viel Kartoffel. Darauf achteten die deutsche Unternehmer. Im Jahre 1897 wurde in Kasaki die Stärke-Melosse Fabrik von deutschem Unternehmer Grudmann gegründet(слайд №19). Nach dem Feuer im Jahre 1905 wurde sie aus dem Stein gebaut.  Jetzt arbeiten hier viele Menschen aus Kasaki, Elez u.s.w. Die Fabrik produziert täglich etwa 60 Tonnen Melosse und andere Produktion.

Lehrer: Danke, Dima. Und wir setzen unsere Exkursion durch Kasaki fort.

In unserem Dorf schenkt man immer große Aufmerksamkeit der Ausbildung. Die erste Schule war in Kasaki schon im Jahre 1866. Sie befand sich neben der Kirche. Aber unsere Schule № 2(слайд №20) hat eine reiche Vergangenheit. Sie wurde im Jahre 1904 gebaut. Im Jahre 1941 wurde sie verbrannt und nach dem Krieg im Jahre 1957 wurde sie wiederhergestellt und vergrössert.

 Heute lernen hier mehr als 200 Schüler.

Das ist unsere Georgij Pobedonosez Kirche(слайд №21). Sie wurde im Jahre 1593 gebaut. Zuerst war sie holzern, dann steinern und seit 18. Jh. wurde sie aus Ziegelstein gebaut. Aber später im 30-sten Jahren wurde die Kirche zerstört und jetzt wird sie mit Hilfe unserer Landsleute restauriert(слайд №22).

Sehr viele Menschen besuchen heute unsere Kirche. Und nicht nur die Erwachsene, aber auch viele  Kinder(слайд №23). Hier arbeitet schon 1 Jahr eine Sonntagsschule.

 Lehrer: Einige unsere Mitschüler besuchen die Sonntagsschule auch.

Das sind Borodina Uljana, Merenkowa Lera, Dobrina Julja, Poshidaewa Katja,Djatlowa Nastja. Sie berichten uns darüber.

Merenkowa Lera: Ich besuche die Sonntagsschule mit grossem Interesse. Die Unterrichten finden  nach der Liturgie statt. Wir machen mit den Regeln des Verhaltens in der Kirche, mit der Einrichtung des Tempels, mit den Ikonen bekannt.

Dobrina Julja: Unsere Lehrer erklären uns die Hauptlagen des orthodoxen Christentums, erzählen über christliche Feiertage. Wir lernen auch Gebete und malen.

Djatlowa Nastja: Wir studieren Bibel.    Dieses Buch bekommen wir alle als Geschänk von dem Priester unseres Tempels, von dem Vater Georg.

Poshidaewa Katja: An den grossen Feiertagen: Weihnachten, Ostern, Pfingsten haben wir in der Sonntagsschule die Feste durchgeführt, wo wir die geistige Geschichte lasen und Inszenierungen machten. Nach den Festen und jede Sonntag trinken wir Tee mit Süssigkeiten(слайд №24).

Borodina Uljana: Wir haben sehr interessante Fahrten in die heilige Orte, z.B. wir fuhren nach Sadonsk und Optina Pustin. Wir begeistern dort viele wunderschöne Kirchen, Doms, Tempels.

Lehrer: Vielen Dank, liebe Kinder, für eure interessante Berichte. Reisen wir weiter. In unserem Dorf  lebten früher sehr viele talentierte und berühmte Menschen..zB.Schriftsteller, Dichter und Journalist M. I. Glaskow, der Feldherr S.P. Merkulow(слайд №25). Und jetzt leben hier viele verdienste Menschen. In unserem Schulmuseum gibt es viel Information über diese Menschen, aber auf russisch. Und unsere Schüler Tschistjakow Sascha und Medwedew Iwan haben diese Information bearbeitet und mit unserer Hilfe übersetzt. Bitte, Kinder, ihr habt das Wort. 

Lehrer: Ja, M.I. Glaskow liebte sehr unser Heimatsort Kasaki. Er besuchte oft unser Dorf und widmete ihm viele Werke. Eines von ihnen ist solches Gedicht(слайд №30):

Есть такой уголок на планете

На воргольском родном берегу

За который я вечно в ответе,

Пред которым я вечно в долгу.

За большую любовь, за науку,

Хоть она и суровой была,

За отцовскую крепкую руку,

Что надёжно по жизни вела

И пока существую на свете

И смеюсь, и печалюсь пока

Для меня на огромной планете

Нет дороже того уголка.

Lehrer: Und welche Gedichte von M.I.Glaskow wisst ihr  noch? Könnt ihr etwas vorlesen?(слайд №31)

Дети читают стихотворения М. Глазкова на  русском языке.

Lehrer: Nun gut,danke schön. Und wie steht’s mit den Gedichten oder Liedern   über die Heimat auf deutsch? Wer kann sie deklamieren?

Ich liebe mein Land, das vielfache Grün,

die Seen, die Wiesen, die Wälder,

 die Blüten im Frühjahr, den herbstfrischen Wind,

die vollen, die reifen Felder.

Ich liebe mein Land und meine Stadt,

Ihr reges und ständiges Treiben.

Hier sind meine Freunde, hier werde ich gebraucht.

So soll es auch weiterhin bleiben.

Ich liebe mein Land, die Sorge darum,

ob alles uns auch gelinge,

dass jades Jahr mit Liebe und Schweiss

uns weiter ein gutes Stück bringe.

IV.Развитие логического мышления, внимания, памяти.

Lehrer:Wir haben heute viel  über Kasaki gesprochen. Aber waren wir aufmerksam? Jetzt kontrollieren wir das. Erratet ihr bitte ein Kreuzworträtsel. Wenn ihr alles richtig machen werdet, musst ihr senkrecht die Benennung der Siedlung des Elezker Kreises erraten.

1. Wie heisst eine der Strassen des Dorfes Kasaki?

2. Begründer der Stärke-Melosse-Fabrik.

3. Lyrirker, Satiriker, Schriftsteller.

4. In dieser Schule erfahren die Kinder über das Leben der Heiligen und die religiosen Bräuche.

5. Diese Kultur brauchte man für die Arbeit der Stärke-Melosse-Fabrik.

6. Wessen Nahme trägt die Kirche im Dorf Kasaki ?

Senkrecht müssen Sie die Benennung der Siedlung des Elezker Kreises erraten.

VI. Подведение итогов урока.

Lehrer:Hast du,Wlad, etwas Neues über Kasaki erfahren ?

Ja, ich habe sehr viel Information  über Kasaki gehört. Alles war sehr interessant.

Lehrer Ich danke alle Schüler für die Arbeit.Ihr habt viel gemacht, besonders die Schüler, die Berichte vorbereitet haben. Alle Kinder bekommen die Note 5. 

V. Домашнее задание.

Unsere Stadt Elez wird bald ein touristisches Zentrum. Und viele Menschen kommen in Elez, um die Sehenswürdigkeiten dieser alten Stadt zu besichtigen.Und vielleicht besuchen einige Gäste unser Dorf Kasaki. Macht ihr bitte für sie eine Reklame unseres Dorfes. Was können wir ihnen zeigen und worüber  können wir ihnen erzählen.

Просмотр содержимого документа
«Конспект урока по немецкому языку на тему "Мое родное село Казаки". »



МБОУ СОШ №2 с. Казаки










Конспект урока


Mein Heimatdorf Kasaki

7 класс













Подготовила:

учитель немецкого языка

Н.В.Перегудова







2015 год

Mein Heimatdorf Kasaki


Цели урока:

  • cовершенствовать навыки монологической речи по теме »Was nennen wir unsere Heimat?», навыки выразительного чтения стихотворений (на немецком и русском языках ), учить высказываться о том, что значит для человека Родина, о своем селе Казаки;

  • развивать познавательную активность учащихся, логическое мышление, внимание, память , творческие способности детей;

  • воспитывать чувство любви к своей малой Родине, чувство патриотизма, интерес к изучению немецкого языка.

Оборудование: учебник Бим И.Л. Немецкий язык , мультимедийная установка, кроссворд (у каждого ученика).


Ход урока.


I.Организационный момент. Сообщение темы и целей урока.


Lehrer .Guten Tag ,liebe Kinder.

Lehrer .Wie geht es dir ,Lera?(Dima, Lena,Sascha?)

Danke, es geht.

Danke,gut.

Lehrer .Und wie fühlst du dich heute , Kolja?

Ich fühle mich wohl.

Lehrer .Und wo kann man sich wohl fühlen?

(zu Hause, in der Familie, mit den Freunden, in unserem Dorf Kasaki)

Lehrer .Richtig. Und gerade heute werden wir darüber sprechen. Das Thema unserer Stunde heisst «Mein Heimatdorf Kasaki . « Die Heimat bedeutet für uns alle sehr viel. Darum ist sie uns so teuer, darum sagt jeder von uns :»Ich liebe meine Heimat , die schöne».



II.Речевая зарядка.


Lehrer .Seht bitte , Schüler, an die Tafel. Hier gibt es das Wort «Heimat«. Schreibt ihr die Wörter auf , die zum Begriff «Heimat« gehören.


Lehrer .Danke ,richtig.Und sagt ihr mir bitte ,warum schreibt ihr diese Wörter?

1.Die Heimat ist für mich das Land, wo ich aufgewachsen und glücklich bin. Hier sind meine Eltern , Freunde und meine Schule.

2. Ich glaube , dass für jeden Menschen Heimat etwas Persönliches , ganz Eigenes bedeutet .Für mich ist Heimat meine Familie , in der ich lebe.

3. Die Heimat ist für mich die Menschen , mit denen ich viel Zeit verbringe und denen ich vertrauen kann. Das sind meine Freunde.

4. Aber ich meine , dass die Heimat unsere Gegend ist : der Fluss Worgol , der Wald Chomutow , unsere kleine Bäche , die Felder, Wiesen , Teiche.

5. Ich habe das Wort « Schule« geschrieben , denn hier sind meine Freunde , hier erfahre ich viel Neues , hier ist es sehr interessant.

6. Meine Heimat bedeutet für mich vor allem das Dorf Kasaki , wo ich geboren bin. Hier sind die Menschen , die mich gut vertstehen , und Natur ,wo ich mich wohl fühle.


Lehrer .Danke schön , Kinder. Ich bin mit euch einverstanden . Wie Lera gesagt hat , die Heimat ist für uns unser Dorf. Wir leben im Dorf Kasaki und fast für alle von uns ist das das Heimatsdorf . Nicht wahr ?

Ja , Kasaki ist mein Heimatsdorf.

Lehrer .Aber in unserer Klasse gibt es ein Schühler –Saidshanow Wlad. Er wohnt in Kasaki nicht lange Zeit.

-Wo hast du früher gewohnt?(in Wolgograd)

-Und gefällt dir unser Dorf? (Ja , mir gefällt Kasaki .Aber ich weiss noch nicht besonders viel über dieses Dorf).

-Erzählen wir , Kinder , Wlad über unser Dorf. Machen wir kleine Exkursion. Alle Materialen für diese Stunde haben wir zusammen vorbereitet: Information gesammelt und übersetzt , Fotos und Presentation gemacht.


III. Развитие навыков монологической речи и выразительного чтения.


(Cлайд №1).Unser Dorf Kasaki ist ein der grössten und schönsten Dörfer unseres Kreises. Es ist schon seit 19. Jh. das grösse landwirtschaftliche- und kulturelle Zentrum im Kreis Elez.(Слайды №2,3)


Die Gegend hier ist sehr malerisch.(Слайд №4). Das Dorf befindet sich auf den 5 Hügeln, zwischen denen der Fluss Worgol und 2 kleine Bäche Chomutez(Слайд №5) und Swinoj fliessen(Слайд №6), aber die Menschen nennen diesen Bach Gatotschka..


Außerdem haben wir hier viele Teiche, wo man sich im Sommer sehr gut erholen kann. Nicht weit von unserem Dorf liegt Homutowwald(слайды №7,8).


Die Zahl der Einwohner beträgt in Kasaki etwa 3300 Menschen. Der Sage nach, existiert unser Dorf schon 6 Jahrhunderte. Die erste Siedler waren 3 Kosaken, die in der Schlacht mit Tataren-Mongolen im Sommer 1395 verwundet waren.


Aber heute ist das Dorf sehr gross und schön. Hier gibt es 2 Schulen(слайды №9,10), 2 Kindergärten(слайды №11.12), die Kreisbibliothek(слайд №13), das grosse moderne Kulturhaus(слайд №14), viele Geschäfte(слайд №15), die Bäckerei(слайд №16).


Das ist die neue Eisenbahnbrücke(слайд №17). Sie ist sehr hoch und schön. Aber früher hatten wir die alte Brücke und während des Großen Vaterländischen Krieges spielte diese Brücke eine grosse Rolle.


Lehrer: Kabanow Dima hat die Information über unser Industriewerk die Stärke-Melosse Fabrik vorbereitet. Bitte, Dima, berichte uns darüber.

Kabanow Dima: Einen grossen Einfluss machten auf die Entwicklung des Dorfes seit XІX. Jh. die Eisenbahn(слайд №18), das Kalksteinlager, fruchtbare Boden. Das alles zog in Kasaki die ausländische Grundbesitzer und Unternehmer heran. Außerdem züchteten in unserem Dorf besonders viel Kartoffel. Darauf achteten die deutsche Unternehmer. Im Jahre 1897 wurde in Kasaki die Stärke-Melosse Fabrik von deutschem Unternehmer Grudmann gegründet(слайд №19). Nach dem Feuer im Jahre 1905 wurde sie aus dem Stein gebaut. Jetzt arbeiten hier viele Menschen aus Kasaki, Elez u.s.w. Die Fabrik produziert täglich etwa 60 Tonnen Melosse und andere Produktion.

Lehrer: Danke, Dima. Und wir setzen unsere Exkursion durch Kasaki fort.


In unserem Dorf schenkt man immer große Aufmerksamkeit der Ausbildung. Die erste Schule war in Kasaki schon im Jahre 1866. Sie befand sich neben der Kirche. Aber unsere Schule № 2(слайд №20) hat eine reiche Vergangenheit. Sie wurde im Jahre 1904 gebaut. Im Jahre 1941 wurde sie verbrannt und nach dem Krieg im Jahre 1957 wurde sie wiederhergestellt und vergrössert.

Heute lernen hier mehr als 200 Schüler.


Das ist unsere Georgij Pobedonosez Kirche(слайд №21). Sie wurde im Jahre 1593 gebaut. Zuerst war sie holzern, dann steinern und seit 18. Jh. wurde sie aus Ziegelstein gebaut. Aber später im 30-sten Jahren wurde die Kirche zerstört und jetzt wird sie mit Hilfe unserer Landsleute restauriert(слайд №22).


Sehr viele Menschen besuchen heute unsere Kirche. Und nicht nur die Erwachsene, aber auch viele Kinder(слайд №23). Hier arbeitet schon 1 Jahr eine Sonntagsschule.

Lehrer: Einige unsere Mitschüler besuchen die Sonntagsschule auch.

Das sind Borodina Uljana, Merenkowa Lera, Dobrina Julja, Poshidaewa Katja,Djatlowa Nastja. Sie berichten uns darüber.

Merenkowa Lera: Ich besuche die Sonntagsschule mit grossem Interesse. Die Unterrichten finden nach der Liturgie statt. Wir machen mit den Regeln des Verhaltens in der Kirche, mit der Einrichtung des Tempels, mit den Ikonen bekannt.


Dobrina Julja: Unsere Lehrer erklären uns die Hauptlagen des orthodoxen Christentums, erzählen über christliche Feiertage. Wir lernen auch Gebete und malen.


Djatlowa Nastja: Wir studieren Bibel. Dieses Buch bekommen wir alle als Geschänk von dem Priester unseres Tempels, von dem Vater Georg.


Poshidaewa Katja: An den grossen Feiertagen: Weihnachten, Ostern, Pfingsten haben wir in der Sonntagsschule die Feste durchgeführt, wo wir die geistige Geschichte lasen und Inszenierungen machten. Nach den Festen und jede Sonntag trinken wir Tee mit Süssigkeiten(слайд №24).


Borodina Uljana: Wir haben sehr interessante Fahrten in die heilige Orte, z.B. wir fuhren nach Sadonsk und Optina Pustin. Wir begeistern dort viele wunderschöne Kirchen, Doms, Tempels.


Lehrer: Vielen Dank, liebe Kinder, für eure interessante Berichte. Reisen wir weiter. In unserem Dorf lebten früher sehr viele talentierte und berühmte Menschen. .zB.Schriftsteller, Dichter und Journalist M. I. Glaskow, der Feldherr S.P. Merkulow(слайд №25). Und jetzt leben hier viele verdienste Menschen. In unserem Schulmuseum gibt es viel Information über diese Menschen, aber auf russisch. Und unsere Schüler Tschistjakow Sascha und Medwedew Iwan haben diese Information bearbeitet und mit unserer Hilfe übersetzt. Bitte, Kinder, ihr habt das Wort.

Tschistjakow Sascha:


S.P. MERKULOW (1903-1966)


Seraрhim Petrowitsch Merkulow wurde im Dorf Kasaki am 10.August 1903 geboren. Das ist ein Haus(слайд №26), wo Seraрhim Petrowitsch seine Kindheit verbrachte. Seine Familie war gross und arm , deshalb musste er schon seit Kindheit viel arbeiten. z.B.,er weidete die Gänse des Geistlichen für das Essen ,den Kattunhemd und die Hose , die er zum neuen Schuljahr bekam .

Im Jahre 1925 wurde er in die Rote Armee einberufen , dann beendete er die Offizierschule , studierte in der Akademie.(слайд №27) S.P.Merkulow diente in der Armee 35 Jahre und ging den Weg von dem Soldat bis dem Stellvertreter des Armeebefehlshabers .

Sein Kriegsweg begann er in dem Finnischen Krieg . Hier wurde er verwundete und bekam den Oberstehren . Während des Vaterländischen Krieges nahm S.P.Merkulow an den Schlachten bei Stalingrad , Orjol , Kursk , Kiew u.s w. teil . Für die erfolgreiche Erfüllung der Kampfaufgabe ,Tapferkeit bei dem Forcieren des Flusses Dnepr bekam er den Ehrentitel eines Helden der Sowjetunion.

Als S.P.Merkulow 63 Jahre alt war , wurde er in Lipezk gestorben. Seinen Nahme trägt unsere Schule , die Strasse im Dorf Kasaki .



Medwedew Iwan:


M.I.GLASKOW (1930-1987)



Michail Iwanowitsch Glaskow wurde im Dezember 1930 im Dorf Kasaki in der Bauernfamilie geboren(слайд №28). Er hatte 4 Schwester und 2 Brüder. Seine Mutter starb , als er 10 Jahre alt war. Michail Iwanowitsch hatte hungere Kriegskindheit.

Nach der 7-jährige Schule arbeitete er an der Stärke-Melosse-Fabrik und dann in der Stadt Elez als Lokomotivführer. Vieles verbindet den Dichter mit dieser Stadt. Hier beginnt er seine journalistische Arbeit. Aber die erste Probe der Feder gehört zu der Zeit , wann Michail Iwanowitsch in der Sowjetarmee diente(слайд №29) . Nach der Armee war er als Korrespondent der Zeitung «Leninskij put « tätig .Viele Jahren lebte M.I.Glaskow in der Stadt Jaroslawl . Dort arbeitete er als Journalist und schrieb seine Gedichte , die in den Zeitungen «Prawda «, «Literaturnaja gaseta« , Zeitschriften « Krokodil», «Nasch sowremennik» gedruckt wurden .

M.I.Glaskow hat die Werke in verschiedenen literarischen Genren geschrieben : das sind Erzählungen , Gedichte, Parodien . Und in allen seinen Werken sehen wir seine grosse Liebe zur kleinen Heimat ,zu seinem Heimatsdorf Kasaki .Mit besonderer Herzlichkeit und Wärme schrieb er seine Gedichte über kleine Flüsse Worgol und Gatotschka , über seine Kindheitsfreunde , über ihre schwere Kindheit.

M.I.Glaskow hat viele Bücher geschrieben , z.B.,»Gorjutsch-kamen»-die Geschichte über die schwere Kriegszeit ,über hungere Kindheit . «Polyn-trawa»- lyrisches Werk , «Slutschay na granize»-Gedichte für die Kinder , «Kuwyrkom s Olimpa «- satirisches Buch ,das den aktuellesten Themen unserer Zeit gewidmet wurde. Alle seine Bücher hatten einen grossen Erfolg . Das war nicht zufällig. In den Parodien lacht der Dichter-Satiriker die literarische Sünde aus , er verbreitet die Sauberkeit der russischen Sprache.


Lehrer: Ja, M.I. Glaskow liebte sehr unser Heimatsort Kasaki. Er besuchte oft unser Dorf und widmete ihm viele Werke. Eines von ihnen ist solches Gedicht(слайд №30):

Есть такой уголок на планете

На воргольском родном берегу

За который я вечно в ответе,

Пред которым я вечно в долгу.


За большую любовь, за науку,

Хоть она и суровой была,

За отцовскую крепкую руку,

Что надёжно по жизни вела


И пока существую на свете

И смеюсь, и печалюсь пока

Для меня на огромной планете

Нет дороже того уголка.


Lehrer: Und welche Gedichte von M.I.Glaskow wisst ihr noch? Könnt ihr etwas vorlesen?(слайд №31)

Дети читают стихотворения М. Глазкова на русском языке.

Lehrer: Nun gut,danke schön. Und wie steht’s mit den Gedichten oder Liedern über die Heimat auf deutsch? Wer kann sie deklamieren?


Ich liebe mein Land, das vielfache Grün,

die Seen, die Wiesen, die Wälder,

die Blüten im Frühjahr, den herbstfrischen Wind,

die vollen, die reifen Felder.


Ich liebe mein Land und meine Stadt,

Ihr reges und ständiges Treiben.

Hier sind meine Freunde, hier werde ich gebraucht.

So soll es auch weiterhin bleiben.


Ich liebe mein Land, die Sorge darum,

ob alles uns auch gelinge,

dass jades Jahr mit Liebe und Schweiss

uns weiter ein gutes Stück bringe.




IV.Развитие логического мышления , внимания , памяти.

Lehrer:Wir haben heute viel über Kasaki gesprochen . Aber waren wir aufmerksam? Jetzt kontrollieren wir das. Erratet ihr bitte ein Kreuzworträtsel. Wenn ihr alles richtig machen werdet , musst ihr senkrecht die Benennung der Siedlung des Elezker Kreises erraten.






1. Wie heisst eine der Strassen des Dorfes Kasaki?

2. Begründer der Stärke-Melosse-Fabrik.

3. Lyrirker , Satiriker, Schriftsteller.

4. In dieser Schule erfahren die Kinder über das Leben der Heiligen und die religiosen Bräuche.

5. Diese Kultur brauchte man für die Arbeit der Stärke-Melosse-Fabrik.

6. Wessen Nahme trägt die Kirche im Dorf Kasaki ?


Senkrecht müssen Sie die Benennung der Siedlung des Elezker Kreises erraten.




VI. Подведение итогов урока.

Lehrer:Hast du ,Wlad , etwas Neues über Kasaki erfahren ?

Ja , ich habe sehr viel Information über Kasaki gehört. Alles war sehr interessant .

Lehrer Ich danke alle Schüler für die Arbeit .Ihr habt viel gemacht, besonders die Schüler , die Berichte vorbereitet haben . Alle Kinder bekommen die Note 5.




V. Домашнее задание.

Unsere Stadt Elez wird bald ein touristisches Zentrum . Und viele Menschen kommen in Elez , um die Sehenswürdigkeiten dieser alten Stadt zu besichtigen .Und vielleicht besuchen einige Gäste unser Dorf Kasaki . Macht ihr bitte für sie eine Reklame unseres Dorfes . Was können wir ihnen zeigen und worüber können wir ihnen erzählen .




























Приложение






1. Wie heisst eine der Strassen des Dorfes Kasaki?

2. Begründer der Stärke-Melosse-Fabrik.

3. Lyrirker , Satiriker, Schriftsteller.

4. In dieser Schule erfahren die Kinder über das Leben der Heiligen und die religiosen Bräuche.

5. Diese Kultur brauchte man für die Arbeit der Stärke-Melosse-Fabrik.

6. Wessen Nahme trägt die Kirche im Dorf Kasaki ?


Senkrecht müssen Sie die Benennung der Siedlung des Elezker Kreises erraten.



















Получите в подарок сайт учителя

Предмет: Немецкий язык

Категория: Уроки

Целевая аудитория: 7 класс

Скачать
Конспект урока по немецкому языку на тему "Мое родное село Казаки".

Автор: Перегудова Наталья Валентиновна

Дата: 05.03.2015

Номер свидетельства: 182722

Получите в подарок сайт учителя

Видеоуроки для учителей

Курсы для учителей

ПОЛУЧИТЕ СВИДЕТЕЛЬСТВО МГНОВЕННО

Добавить свою работу

* Свидетельство о публикации выдается БЕСПЛАТНО, СРАЗУ же после добавления Вами Вашей работы на сайт

Удобный поиск материалов для учителей

Ваш личный кабинет
Проверка свидетельства