kopilkaurokov.ru - сайт для учителей

Создайте Ваш сайт учителя Курсы ПК и ППК Видеоуроки Олимпиады Вебинары для учителей

КИМ промежуточной аттестации в 7 классе по теме "В деревне" в формате ОГЭ

Нажмите, чтобы узнать подробности

КИМ содержит задание на чтение, аудирование, лексику и грамматику, а также устную речь

Просмотр содержимого документа
«КИМ промежуточной аттестации в 7 классе по теме "В деревне" в формате ОГЭ»

Kontrollarbeit zum Thema „Auf dem Lande“, Klasse 7


Раздел 1 (задания по грамматике и лексике)

Прочитайте приведённый ниже текст. Преобразуйте слова, напечатанные

заглавными буквами в конце строк, обозначенных номерами 1-5, так,

чтобы они грамматически соответствовали содержанию текста. Заполните

пропуски полученными словами. Каждый пропуск соответствует отдельному

заданию 1-5.


Gemüsebeete mitten in der Stadt

Wer Lust am Gärtnern hat, sollte die Stadt Andernach am Rhein besuchen. Hier … (1) jeder pflanzen und ernten. Statt Blumen gibt es am Straßenrand Kartoffeln und … (2) Erdbeeren.‎

Vor der alten Schlossmauer, mitten im Zentrum der Stadt Andernach am Rhein, pflücken die Bürger, was bei ihnen zu Hause auf den Tisch kommt: Salat, … (3) oder Bohnen – alles frisch und bio. Dabei … (4) die Obst- und Gemüsebeete gar nicht ihr Privatbesitz, sondern …(5) der Stadt.



  1. DÜRFEN

  2. LECKER

  3. TOMATE

  4. SEIN

  5. GEHÖREN



Прочитайте приведённый ниже текст. Преобразуйте слова, напечатанные

заглавными буквами в конце строк, обозначенных номерами 6-10, так,

чтобы они грамматически и лексически соответствовали содержанию текста.

Заполните пропуски полученными словами. Каждый пропуск соответствует

отдельному заданию


Прочитайте приведённый ниже текст. Преобразуйте слова, напечатанные

заглавными буквами в конце строк, обозначенных номерами 6-10 , так,

чтобы они грамматически и лексически соответствовали содержанию текста.

Заполните пропуски полученными словами. Каждый пропуск соответствует

отдельному заданию

Auf dem Lande

In diesem Sommer war ich in den Ferien auf dem…(6). Ich … (7) bei meiner Oma im Dorf Wasiljewo drei Wochen.

Das Dorf lag in einer ..(8) Gegend. Ringsherum lagen Wälder, Felder, Wiesen und Seen. Auf dem Hof waren viele … (9): Kühe, Ziegen,Pferde. Ich half der Oma und …(10) gern sie. Es war einfach toll!!!



6.LÄNDISCH

7.WOHNUNG

8.MALER

9.TIRISCH

10.FUTTER



Раздел 2 (Задания по чтению)

Прочитайте тексты и установите соответствие между текстами и их

заголовками: к каждому тексту, обозначенному буквами А–E, подберите

соответствующий заголовок, обозначенный цифрами 11–15. Используйте

каждую цифру только один раз. В задании есть один лишний заголовок.



11.Die bäuerlichen Häuser

12.Arbeitsalltag der Bauern

13.Arbeitsalltag der Bäuerinnen

14.Ernährung der Bauern

15.Ein Bett für viele

  1. Im Winter war es Bauernhaus furchtbar kalt, besonders nachts. Die Betten waren im Wohnzimmer. Nur im Wohnzimmer war ein Ofen. Den Ofen heizte man Tag und Nacht. Zwei Betten waren in der Wand. Ein Bett war für die Bäuerin und den Bauern, ein Bett war für alle Kinder. Das Baby legte man in eine Wiege. Die Betten waren sehr schmal und kurz. Vor den Betten waren Vorhänge. Die Vorhänge machte man am Tag zu. Mit einer Öllampe machte man Licht, wenn es dunkel war. Die Betten wärmte man mit einer Bettpfanne.

  2. Die Nahrung der Bauern bestand im Wesentlichen aus den Lebensmitteln, die sie selbst produzierten. Regional sind allerdings große Unterschiede bezüglich der Vielfalt zu verzeichnen. In der Regel war die Ernährung der Bauern jedoch einfach und einseitig. Milchprodukte, Fleisch, Eier, Kohl, Rüben, Hülsenfrüchte und ab dem Hochmittelalter auch Getreide zählten zu den Lebensmitteln, die Bauer sehr liebte. Getrunken wurden überwiegend Wasser und Molke, selbst gebrautes Bier und regional abhängig auch Wein.

  3. Die Aufgaben der Bäuerinnen waren vielfältig. Sie hatten nicht nur an der Feldarbeit teilzunehmen, sondern auch den Garten zu bestellen und alle Arbeiten im Haushalt zu erledigen. Dazu gehörten die Kinderaufzucht und die Herstellung der Materialien für die Kleidung sowie ihre Anfertigung…





  1. Der Arbeitstag des Bauern begann bei Sonnenaufgang und endete erst mit dem Einbruch der Dunkelheit. Der Alltag der Bauern war vor allem bestimmt durch den Bauern bei der Erntejahreszeitlichen Zyklus. Im Frühjahr bestellten sie die Äcker, pflügten und säten aus. Sommer und Frühherbst waren durch Ernte- und Pflugarbeiten geprägt. Die Bauern des Mittelalters waren jedoch nicht nur Feldbauern, sondern auch Viehhalter. Rinder wurden als Zugtiere und als Lieferanten von Milch, Fleisch und Leder gehalten. Die Versorgung des Viehs war neben der Feldarbeit – eine weitere zeitintensive Verpflichtung.

  2. Eine Hälfte des bäuerlichen Hauses diente als Wohnung, die andere als Stall und Scheune. Mittelpunkt des Hauses war die Feuerstelle, die zum Heizen und Kochen genutzt wurde. Der Rauch entwich durch eine Öffnung im Dach, das sogenannte Eulenloch. In der Regel bereitete die Bäuerin zwei Mahlzeiten am Tag zu, die sie morgens und nach getaner Arbeit am Abend auftischte. Die Möblierung war einfach und zweckmäßig. Eine rohe Holzkiste diente als Truhe; es gab einen Tisch, um den herum mehrere Schemel gestellt waren. Die Erwachsenen schliefen auf Pritschen aus Holzbrettern. Die Kinder schliefen auf dem Fußboden im Stroh.

Запишите в таблицу выбранные цифры под соответствующими буквами.

Текст

A

B

C

D

E

Заголовок










Прочитайте текст. Определите, какие из приведённых утверждений 16–20

соответствуют содержанию текста (1 – richtig), какие не соответствуют (2 –

falsch) и о чём в тексте не сказано, то есть на основании текста нельзя дать

ни положительного, ни отрицательного ответа (3 – steht nicht im Text).

В поле ответа запишите одну цифру, которая соответствует номеру правильного ответа.



Auf dem Lande

1,3 Millionen Bayern leben in München, 500 000 in Nürnberg. Das heißt. Es gibt auch mehr als 10 Millionen Menschen in Bayern, die nicht dort leben. Von den Städten Regensburg oder Ingolstadt haben Sie vielleicht schon einmal gehört, aber was ist mit noch kleineren Orten? Kennt jemand Kempten? Oder Postbauer-Heng? Oder gar Schrotsdorf, Eglfing oder Kühbach? Viele Menschen in Bayern leben nicht in größeren Städten, sondern in Kleinstädten oder Dörfern.

Wenn man in einem Dorf wohnt, sagt man auch, man lebt auf dem Land. Dabei denkt man vielleicht zuerst an Bauernhöfe, Felder, Wiesen und vielleicht Kühe. Das gibt es auch alles auf dem Land. Aber die meisten Dorfbewohner sind heutzutage keine Bauern mehr, sondern wohnen normalerweise in Einfamilienhäusern oder auch Wohnungen.

Viele Leute finden es sehr schön, auf dem Land zu leben, sie genießen die Ruhe und die Landschaft. Außerdem denken sie, dass es auch für die Kinder dort besser ist, weil sie dort sicherer sind und mehr Möglichkeiten zum Spielen haben.

Der Nachteil ist, dass man viel fahren muss, z.B. weil es im Ort nicht alles zu kaufen gibt oder weil die wenigsten Leute in ihrem Dorf arbeiten. Deshalb haben die meisten Leute, die auf dem Land leben, ein Auto.



16. Viele Menschen in Bayern leben in größeren Städten.

1) richtig

2) falsch

3) steht nicht im Text

Ответ:

17. Die Dorfbewohner wohnen in Einfamilienhäusern oder in Wohnungen.

1) richtig

2) falsch

3) steht nicht im Text

Ответ:

18. Einige meinen, dass das Leben auf dem Land schwer ist.

1) richtig

2) falsch

3) steht nicht im Text

Ответ:

19. Die Vorteile des Landlebens sind die Landschaft und der Haushalt.

1) richtig

2) falsch

3) steht nicht im Text

Ответ:

20. Viele Leute, die auf dem Lande leben, haben ein Auto.

1) richtig

2) falsch

3) steht nicht im Text

Ответ:

Раздел 3 . Письмо

Sie haben 20 Minuten, um diese Aufgabe zu machen.

Sie haben einen Brief von Ihrem deutschen Brieffreund Leon bekommen.

Bald kommen die Sommerferien!!! Endlich keine Schule, keine Hausaufgaben!!! Nur Erholung und Spaß!!

In diesen Sommerferien fahre ich zu meiner Oma in ein kleines Dorf .Stell dir vor, drei Wochen im Dorf ohne Freunden und Internet. Was werde ich dort machen?

Und du? Wo verbringst du die Sommerferien normalerweise? Was meinst du, sind die Ferien auf dem Lande auch interessant?


Schreiben Sie einen Brief, in dem Sie 3 Leons Fragen beantworten.

Der Brief soll 70-90 Wörter enthalten.

Beachten Sie die üblichen Regeln für Briefformeln.



Раздел 4. Говорение



Aufgabe 1. Nehmen Sie an einer Telefonumfrage teil. Sie müssen auf fünf

Fragen antworten. Geben Sie bitte ausführliche Antworten auf diese Fragen.

Vergessen Sie nicht, dass Sie für jede Antwort nicht mehr als 60 Sekunden

haben.

Anrufbeantworter: Wie kann ein Dorf sein?

Schüler/Schülerin: ________________________

Anrufbeantworter: Wie ist die Natur auf dem Lande?

Schüler/Schülerin: ________________________

Anrufbeantworter: Was kann man in einem Dorf sehen?

Schüler/Schülerin: ________________________

Anrufbeantworter: Welche Berufe braucht man in einem Dorf?

Schüler/Schülerin: ________________________

Anrufbeantworter: Was kann man in den Ferien auf dem Lande machen?

Schüler/Schülerin: ________________________

Anrufbeantworter: Die Umfrage ist zu Ende. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.



Aufgabe 2. Sie möchten über das Landleben erzählen. Sie haben

1,5 Minuten, um sich vorzubereiten.

Bitte gehen Sie unter anderem auf folgende Aspekte ein:

 Welche Vorteile hat das Leben auf dem Lande

 Welche Nachteile hat das Landleben

 Warum möchten Sie auf dem Land leben/nicht leben

Sie haben 1,5–2 Minuten Sprechzeit.











Ответы

Лексика-грамматика

1-darf,2-leckere,3-Tomaten,4-sind,5-gehören,6-Lande,7-wohnte,8-malerischen,9-Tiere,10-fütterte

Чтение

11-A 16-2

12-D 17-1

13-C 18-3

14-B 19-2

15-E 20-1


Получите в подарок сайт учителя

Предмет: Немецкий язык

Категория: Тесты

Целевая аудитория: 7 класс

Скачать
КИМ промежуточной аттестации в 7 классе по теме "В деревне" в формате ОГЭ

Автор: Стащук Лариса Александровна

Дата: 12.05.2017

Номер свидетельства: 414877

Получите в подарок сайт учителя

Видеоуроки для учителей

Курсы для учителей

ПОЛУЧИТЕ СВИДЕТЕЛЬСТВО МГНОВЕННО

Добавить свою работу

* Свидетельство о публикации выдается БЕСПЛАТНО, СРАЗУ же после добавления Вами Вашей работы на сайт

Удобный поиск материалов для учителей

Ваш личный кабинет
Проверка свидетельства