kopilkaurokov.ru - сайт для учителей

Создайте Ваш сайт учителя Курсы ПК и ППК Видеоуроки Олимпиады Вебинары для учителей

Дидактический материал по ОУД.б.03 Иностранный язык (немецкий)

Нажмите, чтобы узнать подробности

Предназначен для применения на занятиях немецкого языка.

Просмотр содержимого документа
«Дидактический материал по ОУД.б.03 Иностранный язык (немецкий)»

МИНИСТЕРСТВО ОБРАЗОВАНИЯ, НАУКИ И МОЛОДЕЖНОЙ ПОЛИТИКИ КРАСНОДАРСКОГО КРАЯ

ГОСУДАРСТВЕННОЕ БЮДЖЕТНОЕ ПРОФЕССИОНАЛЬНОЕ

ОБРАЗОВАТЕЛЬНОЕ УЧРЕЖДЕНИЕ КРАСНОДАРСКОГО КРАЯ

«БРЮХОВЕЦКИЙ АГРАРНЫЙ КОЛЛЕДЖ»








Дидактический материал

по дисциплине ОУД.б. 03 Иностранный язык

(немецкий)

для всех специальностей








ст. Брюховецкая, 2018 г.

Рассмотрено

учебно-методическим объединением

иностранных языков

Протокол № ___ от «___» __________ 201 г.

Председатель УМО ИЯЗ

__________ Л.В. Чернякова


Übung 1: Bilden die Sätze im Präsens !


  1. abfahren, Zug, Köln, 13.20 Uhr. 2. ankommen, Herr Breuer, pünktlich, Frankfurt. 3. verlassen, er, Bahnhof. 4. beginnen, Herr Bach, seine Reise, Magdeburg. 5. wiederholen, Herr Müller, Aufgabe. 6. aussteigen, Peter, und, kaufen, Zeitung. 7. ankommen, Zug, Frankfurt, und, aussteigen, mein Freund.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übung 2: Bilden Sie das Präteritum!


  1. Walter kennt diesen Mann nicht. 2. Frau Meier wohnt in Berlin. 3. Er sucht dort ein Zimmer. 4. Sie gratuliert ihm zum Geburtstag. 5. Wir wünschen ihr viel Vergnügen. 6. Ihr müsst für die Prüfung arbeiten und könnt nicht zum Tanzen gehen. 7. Ich zahle die Miete sofort und hole meine Koffer vom Bahnhof.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


Übung 3: Bilden Sie das Präteritum und das Perfekt!


  1. Ich lege das Besteck neben den Teller. 2. Hans liegt im Bett, er ist krank. 3. 3. Ich stelle die Lampe in die Ecke. 4. Der Schlüssel steckt nicht im Schloss. 5. Hier hängt das Bild. 6. Wir hängen die Landkarte an die Wand. 7. Das Auto steht vor dem Haus.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übung 4: Bilden Sie alle Formen des Indikativs Aktivs!


  1. Die Kinder lernen in der Schule. 2. Ich schreibe einen Brief an meine Schwester. 3. Mein Bruder kommt morgen Nachmittag. 4. Sie arbeiten sehr viel. 5. Du antwortest auf diese Frage. 6. Wir leben in Köln. 7. Ich gratuliere ihm zum Geburtstag.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übung 5: Bilden Sie Futurum!


  1. Mein Vater ... im Garten ... (arbeiten). 2. Sie ...diese Arbeit ... (erfüllen). 3. Du ... dein Buch ... (mitbringen). 4. Ich ... bald nach Hause ...(gehen). 5. Wir ...diese Zeitung ...(lesen). 6. Sie ... den Geldschein ...(finden). 7. Nach dem Essen ... wir ins Kino ...(gehen).

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übung 6: Bilden Sie Sätze mit Modalverben!


1. Sie sprechen gut Deutsch. (können) 2. Mein Vater trinkt ein Glas Wasser. (wollen) 3. Sie findet den Geldschein nicht. (können) 4. Ich kaufe jetzt die Geschenke ein. (müssen) 5. Herr Braun fährt seinen Freund zum Bahnhof. (wollen) 6. Wir sehen unsere Freude bald wieder. (wollen) 7. Ich gehe heute abends zu Pr. Schmidt. (dürfen)

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


Übung 7. Stellen Artikel in richtiger Form!


Ich hänge das Bild an ...Wand. Das Bild hängt an ... Wand.

Ich gehe auf ... Straße. Jetzt bin ich auf ... Straße.

Gehen Sie hinter ... Haus! Der Garten ist hinter ... Haus.

Fahren Sie das Auto neben ... Haus. Die Garage ist neben ... Haus.

Heute gehen wir in ... Kino. Die Kinder sind in ... Kino.

Wir hängen die Lampe über ...Tisch. Die Lampe hängt jetzt über ...Tisch.

Ich gehe unter ... Balkon. Jetzt stehe ich unter ... Balkon.

Ich fahre vor ... Garage. Mein Auto steht vor ... Garage.


  • Vertrag

  • Interesse militärische Pflichten Staatenlose

  • Rechtsnormen

  • Arbeitsrecht

  • Zusatzurlaub

  • Vorzugsbedingungen

  • Problem

  • Organisation

  • Rechtsform der Organisation

  • Beruf

  • Berufsausbildung

  • Arbeitserfahrung

  • Bundesgesetz

  • unabhängig sein von

  • abschließen

  • vertreten

  • erfüllen

  • sein

  • bekommen

  • diskutieren

  • unterteilen

  • einschließen

  • differenzieren

  • unterschreiben

  • gründen

  • sein (un)zufrieden

  • haben

  • festlegen


  1. Übersetzen Sie ins Russische!

Russland

Russland ist das größte Land in der Welt. Es nimmt ungefähr ein-siebenten Teil der Oberfläche ein. Es deckt den Ostteil von Europa und den nördlichen Teil von Asien. Sein Territorium zählt ungefähr 17 Millionen Quadratkilometer. 12 Meere von 3 Ozeanen umspülen das Land: der Pazifik, die Arktis und der Atlantik. Russland grenzt an China, Mongolei, Korea, Kasachstan, Georgia und Aserbaidschan, an Norwegen, Finnland, die baltischen Staaten, Weißrussland, die Ukraine. Es hat auch einen Meer-Rand mit den USA.Es gibt kaum ein Land in der Welt, wo solche vielfältige Landschaften und Vegetationen finden kann. Wir haben Steppen im Süden, Prärien und Wäldern im Binnenland, Tundra und Taiga im Norden, Hochländer und Wüsten im Osten.Es gibt zwei große Prärien in Russland: die Große Russische Prärie und das West sibirische Tiefland. Es gibt mehrere Bergketten auf dem Territorium des Landes: der Ural, der Kaukasus, der Altai und die anderen. Der größte Bergkette ist der Ural, trennt Europa von Asien.Es gibt über zwei Million Flüsse in Russland. Europas größter Fluss, die Volga, fließt ins Kaspische Meer. Der Haupt der sibirischen Flüsse—der Ob, der Yenisei und die Lena. Russland ist an schönen Seen reich. Der welttiefste See (1,600 Meter) ist der Baikal See.Russland hat das Sechstel der Wälder in der Welt. Sie werden im nördlichen Teil Europas, in Sibirien und im Fernosten konzentriert.Auf dem gewaltigen Territorium des Landes gibt es verschiedene Arten von Klima, von arktisch im Norden zu subtropisch im Süden. In der Mitte des Landes ist das Klima gemäßigt und kontinental.Russland ist an Öl, Kohle, Eisenerz, Erdgas, Kupfer, Nickel und anderen Bodenschätzen sehr reich.Russland ist eine parlamentarische Republik. Das Staatsoberhaupt ist der Präsident. Das gesetzgebende Organ ist die Duma.Die Hauptstadt von Russland ist Moskau. Es ist eine der ältesten russischen Städte.In Gegenwart ist die politische und wirtschaftliche Situation im Land sehr kompliziert. Es gibt die Menge von Problemen in der nationalen Wirtschaft des russischen Verbandes. Die industrielle Produktion nimmt ab. Die Preise erheben sich ständig, die Rate von Inflation ist sehr hoch. Leute verlieren ihre Arbeiten, weil viele Fabriken und Betriebe bankrottgehen.Aber trotz der Probleme steht Russland bei Gegenwart gegenüber, es gibt die Menge von Gelegenheiten für dieses Land, eines der führenden Länder in der Welt zu werden. Ich bin sicher, dass wir, die jüngere Generation, können Russland so reich und mächtig machen, wie es früher war.

Übung 1. Перепишите из данных предложений те, в которых глагол стоит в Präsens, и переведите их.

1) Der Fernstudent erhält neue Aufgaben. 2) Alle Prüfungen werden wir im Frühling ablegen. 3) Mein Freund arbeitet schon viele Jahre im Maschinenfabrik "Salut". 4) Der Student liest neue deutsche Texte ohne Wörterbuch.

Übung 2. Перепишите и переведите предложения, обратите внимание на особенности спряжения модальных глаголов.

1) Wir wollen an der Studentenkonferenz teilnehmen. 2) Dieser Student kann wissenschaftliche Texte ohne Wörterbuch übersetzen. 3) Mein Freund will nach Moskau fahren. 4) Morgen muß sie die Prüfung in der Mathematik ablegen.5) Darf ich dieses Buchmitnehmen?

Übung3. Перепишите и переведите предложения, обратите внимание на спряжение вспомогательных глаголов.

1) Heute haben wir eine interessante Vorlesung in der Physik. 2) Er wird Mechaniker. 3) Ich bin Fernstudent. 4) Er hat eine große Bibliothek. 5) Die Vorlesung ist interessant. 6) Wirst du auch Mechaniker?

Übung 4. Напишите составные части следующих сложных существительных и переведите их.

Образец: die Hоchschulie – высшая школа

hоch + die Schule

die Volksrepublik, die Wirtschaftsfakultät, der Fernstudent, die Studiengruppe, der Lesesaal, die Wämeenergie.

Übung5. Переведите следующие прилагательные и напишите, от каких слов они образованы.

Образец: europäisch - европейскийот Europe

asiatisch, mächtig, elektrisch, vaterländisch, gründlich, kräftig, jährlich.

Übung6. Составьте предложение из данных слов, соблюдая при этом порядок слов немецкого простого повествовательного предложения.

1) Frau, meine, in, arbeitet, Krankenhaus, einem. 2) Jetzt, an, studiert, er, der, Fakultät, für Fernstudium, der Universität. 3) liefert, An, viele Werke, unseres Landes, Maschinenfabrik, jene, ihre Produktion. 4) beginnt, um 6 Uhr, Abendunterricht . 5) bereiten, zur Prüfungen, sich, die Studenten.

Übung7.Поставьтеличныеипритяжательныеместоимениявсоответствующемпадежеичисле.

Образец: (Мой) Bruder heißt Sergei.- Mein Bruder heißt Sergei.

1) (Ее) Schwester ist 18 Jahre alt. 2) Geben Sie (мне) jene Zeitung. 3) (Ты) nimmst (его) Zeitschrift. 4) (Она) liebt (свою) Schwester. 5) (Наша) Wohnung ist groß und hell.



  • Vertrag

  • Interesse militärische Pflichten Staatenlose

  • Rechtsnormen

  • Arbeitsrecht

  • Zusatzurlaub

  • Vorzugsbedingungen

  • Problem

  • Organisation

  • Rechtsform der Organisation

  • Beruf

  • Berufsausbildung

  • Arbeitserfahrung

  • Bundesgesetz

  • unabhängig sein von

  • abschließen

  • vertreten

  • erfüllen

  • sein

  • bekommen

  • diskutieren

  • unterteilen

  • einschließen

  • differenzieren

  • unterschreiben

  • gründen

  • sein (un)zufrieden

  • haben

  • festlegen

ÜBER DAS UNTERNEHMEN

"Belshina" - eines der größten Unternehmen in Europa und produziert mehr als 300 Größen, Modelle und normosloynosti Reifen für Pkw, Lkw, schwere Lkw, Straßenbau-und Industriemaschinen, elektrische Busse, Traktoren und landwirtschaftliche Maschinen.Etwa 90% der Reifen in der Pflanze produziert - radial. Das Design und Aussehen: Alle Arten von Produkten (Luftreifen) sind durch Patente geschützt von zwei Parametern ab."Belshina" Erster unter den GUS-Reifenwerk gemeistert hat und in Massen zu produzieren alle Lkw-Reifen. Das Unternehmen umfasst: übergroßen Reifen Fabrik, Reifenfabrik Masse, Anlagen super große Reifen, mechanische Werke und andere Strukturen, die für die Organisation der Produktion und Marketing, sowie soziale Einrichtungen.Ausrüstung, hochqualifiziertes Personal, die Einführung von moderner Wissenschaft und Technologie, hohe Kultur und Organisation der Produktion garantieren die qualitativ hochwertigsten Produkt-Angesichts der Anforderungen des Marktes und die neuesten Errungenschaften der Reifenindustrie werden die Experten aus Technologie und Design-Abteilungen arbeiten ständig an der Aktualisierung und Erweiterung der Produktpalette, die Verbesserung ihrer Qualität.Dank der Zuverlässigkeit, Haltbarkeit haben, belarussischen Reifen hohes Ansehen bei in-und ausländischen Verbrauchern erworben.

Übung 1. Перепишите из данных предложений те, в которых глагол стоит в Präsens, и переведите их.

1) Am Morgen fahre ich zur Hochschule, und du fährst zur Arbeit. 2) Unsere Gruppe wird eine neue Ausstellung besichtigen. 3) Dieser Student legte die Prüfung vorfristig ab. 4) Er liest ein deutsches Buch. 5) Im Lesesaal lesen wir verschiedene Zeitschriften.

Übung 2. Перепишитеипереведитепредложения, обратите внимание на особенности спряжения модальных глаголов.

1) Viele Studenten wollen an dieser Arbeit teilnehmen. 2) Darf ich eine Frage stellen? 3) Die Studenten müssen die Fremdsprache aktiv studieren. 4) Morgen muß er nach Moskau fahren.5) Heute kann sie ihre Eltern besuchen.

Übung 3. Перепишитеипереведитепредложения, обратитевниманиенаспряжениевспомогательныхглаголов.

1) Er hat viele Bücher zu House.2) Hast sie eine Prüfung morgen? 3) Sein Bruder ist Schüler. 4) Sie sind Mitglieder einer Brigade. 5) DuwirstArzt.

Übung 4. Напишитесоставныечастиследующихсложныхсуществительныхипереведитеих.

Образец: dieHausaufgabe - домашнеезадание -dasHаus + die Aufgabe

der Arbeitstag, die Tagesarbeit, das Wohnzimmer, das Hochgebäude, der Schreibtisch

Übung 5. Переведитеследующиеприлагательныеинапишите, откакихсловониобразованы.

Образец: monatlich - ежемесячныйот der Monat

freundlich, chinesisch, wissenschaftlich, lüstig, flüssig, charakteristisch

Übung 6.Составьте предложение из данных слов, соблюдая при этом порядок слов немецкого простого повествовательного предложения.

1) Tula, er, wohnt, in. 2) prüft, der Meister, den Motor. 3) gut, spricht, deutsch, der Student. 4) 9 Uhr, beginnt, dieVorlesung, um.

Übung7. Напишителичныеипритяжательныеместоимениявсоответствующемпадежеичисле.

Образец: (Мой) Bruder heißt Sergei. Mein Bruder heißt Sergei.

1) (Он) liebt (свою) Beruf. 2) (Я) liebe (мою) Familie. 3) (Его) Schwester arbeitet als Lehrerin in einer Schule. 4) Sie helfen (ей) bei der Arbeit. 5) Alexander fährt mit (своей) Frau nach Hause.







  • Vertrag

  • Interesse militärische Pflichten Staatenlose

  • Rechtsnormen

  • Arbeitsrecht

  • Zusatzurlaub

  • Vorzugsbedingungen

  • Problem

  • Organisation

  • Rechtsform der Organisation

  • Beruf

  • Berufsausbildung

  • Arbeitserfahrung

  • Bundesgesetz

  • unabhängig sein von

  • abschließen

  • vertreten

  • erfüllen

  • sein

  • bekommen

  • diskutieren

  • unterteilen

  • einschließen

  • differenzieren

  • unterschreiben

  • gründen

  • sein (un)zufrieden

  • haben

  • festlegen


1.Übersetzen Sie ins Russische! "Erfolg ernten leicht gemacht"

Seit November 2008 können deutschlandweit die Kunden äußerst attraktive Finanzierungsmodelle der Grimme Financier unter dem Slogan "Erfolg ernten leicht gemacht" in Anspruch nehmen. Grimme Financier bündelt das Produkt Know-how des Traditionsunternehmens aus Damme mit dem weitreichenden Verständnis der renommierten BNP Paribas Lease Group für passgenaue Finanzierungsmöglichkeiten im Landmaschinengeschäft. Insbesondere die Konditionen und die Rückzahlungsmodalitäten sind den speziellen Bedürfnissen der Anwender angepasst und unterscheiden sich daher von den klassischen Finanzierungsangeboten. Der Anwender kann so die Vorteile moderner, schlagkräftiger Technik, die entsprechendes Investitionsvolumen verlangt, nutzen, ohne seine finanziellen Flexibilität zu beeinträchtigen. Fragen Sie einfach Ihren Grimme Eurodealer vor Ort, unsere Werksbeauftragten oder die Mitarbeiter der Grimme Financier.Die Grimme Landmaschinenfabrik

Der Name Grimme steht seit Jahrzehnten für innovative Kartoffeltechnik. Ob Separieren, Legen, Pflegen, Ernten oder Lagern, seit über 70 Jahren steht die markante "rote" Farbe für höchste Qualität und Leistung in Sachen Kartoffeltechnik. Seit 2003 finden Sie auch innovative Zuckerrübentechnik im Programm unseres Dammer Traditionsunternehmens.

Vor 150 Jahren entstand im niedersächsischen Damme die Keimzelle des Unternehmens. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich Grimme vom Spezialisten in der Kartoffel-technik für Feld und Halle zum weltweit agierenden Anbieter innovativer Kartoffel- und Zuckerrübentechnik. Grimme arbeitet seit Jahrzehnten eng mit dem Fachhandel zusammen und ist in über 100 Ländern der Welt teils mit eigenen Vertriebs- und Servicetöchtern vertreten.

Übung 1. Перепишите из данных предложений те, в которых глагол стоит в Präsens, и переведите их.

1) Der Student arbeitet an einem neuen Text.2) Unsere Gruppe wird heute neue Texte übersetzen.3) Mein Freund fährt nach Kursk.4) Sie nimmt an der Konferenz teil.5) Die Delegation besichtigte eine Ausstellung.

Übung 2. Перепишите и переведите предложения, обратите внимание на особенности спряжения модальных глаголов.

1) Iwanow kann gut übersetzen.2) Ich will auch gut übersetzen. 3) Sie können schnell deutsch schreiben. 4) Meine Freundin muss auch schnell deutsch lesen. 5) DarfichheuteinsKinogehen?

Übung 3. Перепишите и переведите предложения, обратите внимание на спряжение вспомогательныхглаголов.

1) Der Sport wird in unserem Lande zu einer Massenerscheinung. 2) Ich habe einen guten Freund.3) Dieses Buch ist sehr interessant. 4) Alle Studenten sind im chemischen Laboratorium. 5) SiehatauchvieleguteFreunde.

Übung4. Напишитесоставныечастиследующихсложныхсуществительныхипереведитеих.

Образец: die Tischlampe - настольнаялампа - der Tisch + die Lampe

das Arbeitstempo, die Schreibmaschine, die Sommenferien, das Fernstudium, die Stehlampe.

Übung5. Переведите следующие прилагательные и напишите, от каких слов они образованы.

Образец: herzlich - сердечный от dasHerz

Kunst reich, saftig, technisch, reichlich, fleissig, ökonomisch

Übung 6. Составьте предложение изданных слов, соблюдаяприэтомпорядоксловнемецкогопростогоповествовательногопредложения.

haben, heute, wir, in Geschichte, eine Vorlesung. 2) besuchen, oft, die Studenten, das Russische Museum. 3) Um, ich, 11 Uhr abends, gewöhnlich, gehe, zu Bett. 4) eine Kontrollarbeit, er, schreibt, jetzt.

Übung 7. Напишителичныеипритяжательныеместоимениявсоответствующемпадежеичисле.

Образец: (Мой) Bruder heißt Sergei. Mein Bruder heißt Sergei.

1) (Он) liebt (свою) Beruf. 2) (Я) liebe (мою) Familie. 3) (Его) Schwester arbeitet als Lehrerin in einer Schule. 4) Sie helfen (ей) bei der Arbeit. 5) Alexander fährt mit (своей) Frau nach Hause.




  • Vertrag

  • Interesse militärische Pflichten Staatenlose

  • Rechtsnormen

  • Arbeitsrecht

  • Zusatzurlaub

  • Vorzugsbedingungen

  • Problem

  • Organisation

  • Rechtsform der Organisation

  • Beruf

  • Berufsausbildung

  • Arbeitserfahrung

  • Bundesgesetz

  • unabhängig sein von

  • abschließen

  • vertreten

  • erfüllen

  • sein

  • bekommen

  • diskutieren

  • unterteilen

  • einschließen

  • differenzieren

  • unterschreiben

  • gründen

  • sein (un)zufrieden

  • haben

  • festlegen


1.Übersetzen Sie ins Russische! Das Unternehmen

Über 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind weltweit für die Grimme Gruppe tätig. Davon arbeiten 1.200 in Damme bei der Landmaschinenfabrik sowie den ortsansässigen Tochterfirmen. Über 100 junge Leute erlernen die verschiedensten technischen und kaufmännischen Berufe. In enger Zusammenarbeit mit Fachhochschulen und Universitäten bieten wir darüber hinaus vielen Diplomanden und Praktikanten die Möglichkeit in den unterschiedlichsten Abteilungen entsprechend tätig zu werden. Personalentwicklung – Schlüssel zur eigenen beruflichen Entwicklung und zum Erfolg.

Zu unseren Unternehmensgrundsätzen gehört es, qualifizierten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gezielt berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven im Unternehmen anzubieten. Wir setzen darauf, unser Personal kompetenzorientiert einzusetzen und Potenziale gezielt zu entwickeln. Mit regelmäßigen Mitarbeitergesprächen erheben unsere Führungskräfte gemeinsam mit der Mitarbeiterin bzw. dem Mitarbeiter weitere Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten. Ein systematisches Qualifizierungssystem gewährleistet Ihre fachliche, soziale und persönliche Kompetenzerweiterung. Gezielt ausgewählte Seminare, Feedback- und Lernpartnerschaften, Monitoring und/oder Coaching können sich anschließen. Hierbei unterstützen Sie unsere kompetenten Referenten der Personalentwicklung. Darüber hinaus führen wir Potenzialanalysen mit der Zielsetzung der beruflichen Potenzialerkennung und gezielten Potenzialentwicklung durch. Strukturierte und individuell mit Ihnen abgestimmte Personalentwicklungspläne helfen Ihnen und Ihrer Führungskraft, Ihre Talente systematisch zu entwickeln. Als Zielsetzung kann sich die Besetzung einer verantwortungsvollen Fach- oder Führungsposition anschließen. Es ist für uns selbstverständlich, dass die Verantwortung für die weitere berufliche Entwicklung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowohl beim einzelnen Mitarbeiter als auch beim Unternehmen bzw. der jeweiligen Führungskraft liegt.

Übung 1. Stellen die Fragen zum Text!

Übung 2. Übersetzen Sie!

Внутренние цены на газ в России стремительно растут. Неудивительно, что возникла необходимость точного учёта этого вида энергоресурсов. И частному лицу, и хозяину огромного предприятия нужно знать, сколько он потребляет газа и сколько за него нужно платить. Для этого и существуют газовые счётчики.

Übung 3.Ergänzen Sie!

Zu unseren Unternehmensgrundsätzen gehört es, qualifizierten und engagierten … und … gezielt … Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven im … anzubieten.

Übung 4. Напишите составные части следующих сложных существительных и переведите их.

Образец: die Tischlampe – настольная лампа - der Tisch + die Lampe

das Arbeitstempo, die Schreibmaschine, die Sommenferien, das Fernstudium, die Stehlampe.

Übung5. Переведите следующие прилагательные и напишите, от каких слов они образованы.

Образец: herzlich - сердечный от dasHerz

Kunst reich, saftig, technisch, reichlich, fleissig, ökonomisch

Übung 6. Составьте предложение из данных слов, соблюдаяприэтомпорядоксловнемецкогопростогоповествовательногопредложения.

haben, heute, wir, in Geschichte, eine Vorlesung. 2) besuchen, oft, die Studenten, das Russische Museum. 3) Um, ich, 11 Uhr abends, gewöhnlich, gehe, zu Bett. 4) eine Kontrollarbeit, er, schreibt, jetzt.

Übung 7. Напишите личные и притяжательные местоимения в соответствующем падеже и числе.

Образец: (Мой) Bruder heißt Sergei. Mein Bruder heißt Sergei.

1) (Он) liebt (свою) Beruf. 2) (Я) liebe (мою) Familie. 3) (Его) Schwester arbeitet als Lehrerin in einer Schule. 4) Sie helfen (ей) bei der Arbeit. 5) Alexander fährt mit (своей) Frau nach Hause.






  • Vertrag

  • Interesse militärische Pflichten Staatenlose

  • Rechtsnormen

  • Arbeitsrecht

  • Zusatzurlaub

  • Vorzugsbedingungen

  • Problem

  • Organisation

  • Rechtsform der Organisation

  • Beruf

  • Berufsausbildung

  • Arbeitserfahrung

  • Bundesgesetz

  • unabhängig sein von

  • abschließen

  • vertreten

  • erfüllen

  • sein

  • bekommen

  • diskutieren

  • unterteilen

  • einschließen

  • differenzieren

  • unterschreiben

  • gründen

  • sein (un)zufrieden

  • haben

  • festlegen

Übersetzen Sie ins Russische!

GmbH "GAZPROM" - Russlands Gas-Produktions-und Vertriebsunternehmen, das größte Unternehmen in Russland (laut der Zeitschrift "Expert"), der weltweit größte Gaskonzern, besitzt die längste Gas-Übertragungsnetz (160 000 km). Ist weltweit führend in der Branche. Laut der Forbes-Liste der 2000 (2010 Jahr), nimmt "Gazprom" in Bezug auf Einnahmen 24. Platz unter den weltweit Unternehmen. Nach Angaben der Fortune Global 500, im Jahr 2009 hat Gazprom das profitabelste Unternehmen der Welt, vor den USA Exxon Mobil, während der Einnahme von Platz 50 am Gesamtumsatz. Das Unternehmen verfügt über insgesamt 22 Platz in der Fortune Global 500 [6] (2009). Fullcompanyname - OAO "Gazprom", die frühere Bezeichnung - die russische Aktiengesellschaft "Gazprom". Eingetragene Warenzeichen und Dienstleistungsmarken - Gasprom und Gazprom (Gasprom). Hauptsitz - in Moskau.

Übung1. Напишителичныеипритяжательныеместоимениявсоответствующемпадежеичисле.

Образец: (Мой) Bruder heißt Sergei. Mein Bruder heißt Sergei.

1) Wir lieben (нашу) Beruf. 2) Das Werk gibt (моей) Schwester eine neue Wohnung. 3) Ich sehe (моего) Freund. 4) Sie nimmt (ее) Bücher und fährt zur Hochschule.

Übung2. Перепишите изданных предложений те, в которых глагол стоит в Präsens, и переведите их.

1) Sein Vater arbeitet in einem Werk. 2) Der Schüler fragt den Lehrer. 3) Gestern erhielt sie einen Brief aus Moskau.4) Ich werde jenen Tag nie vergessen. 5) Wir treiben äglich Morgengymnastik.

Übung3. Перепишите и переведите предложения, обратите внимание на особенности спряжения модальных глаголов.

1) Wo willst du weiter studieren?2) Er kann heute ins Theater nicht gehen. 3) Darf ich den Text Nummer 2 nacherzählen?4) Wir müssen den jungen Arbeitern des Betriebs helfen.5) Die Versammlung soll um 7 Uhrbeginnen.

Übung4. Перепишите и переведите предложения, обратите внимание на спряжение вспомогательных глаголов.

1) Mein Eindruck von der Ausstellung ist sehr groß. 2) Wir sind Mechaniker von Beruf. 3) Ich habe einen Bruder und eine Schwester.4) Das Wetter wird immer wärmer und wärmer. 5) Haben Sie heute eine Vorlesung in Physik?

Übung 5. Перепишите предложения, поставьте глаголы, стоящие в скобках, в указанных временных формах и переведите.

1) Alle Betriebe (arbeiten) nach dem Plan (Imperfekt).2) Die Studentenkonferenz (stattfinden) im April (Imperfekt). 3) Die ganze Brigade (teilnehmen) an der Erfüllung des Planes (Futurum).4) Die Student (studieren) die Fremdsprache aktiv (Futurum).

Übung6. Напишите имена существительные во множественном числе.

der Delegierte, der Mechaniker, die Lehrerin, das Land, die Übung, der Mensch.

Übung 7. Перепишите и переведите предложения, содержащие местоимение "man".

1) Man darf nicht in der Stunde sprechen. 2) Man mußte diese komplizierte Aufgabe gestern machen.3) Man schreibt viel über die Automatisierung.



Aufbereitungsanlagen

"Gazprom" besitzt vier Fabriken in den Stabilisierungs-und Verarbeitung von Gaskondensat, sind Teil des "Astrahangazproma", "Orenburggazproma", "Gazprom Verarbeitung." Die heimische Produktion von Gaskondensat im Jahr 2005 betrug etwa 11 Millionen Tonnen (zwei Drittel der russischen Gas-Produktion). Darüber hinaus gehört mit dem Unternehmen assoziiert "Gazprom"-Struktur ("Gazprombank" und "Gazfond") eine Mehrheitsbeteiligung an OAO "Sibur Holding" - das größte petrochemische Unternehmen in Russland. Das Unternehmen besitzt außerdem zwei Raffinerien: Omsk (in "GazpromNeft") und "GazpromSalavatPetrochemical" (ehemals "Salavatnefteorgsintez").

Übung1. Напишителичныеипритяжательныеместоимениявсоответствующемпадежеичисле.

Образец: (Мой) Bruder heißt Sergei. Mein Bruder heißt Sergei.

1) Wir lieben (нашу) Beruf. 2) Das Werk gibt (моей) Schwester eine neue Wohnung. 3) Ich sehe (моего) Freund. 4) Sie nimmt (ее) Bücher und fährt zur Hochschule.

Übung2. Перепишите из данных предложений те, в которых глагол стоит вPräsens, и переведите их.

1) Sein Vater arbeitet in einem Werk. 2) Der Schüler fragt den Lehrer. 3) Gestern erhielt sie einen Brief aus Moskau.4) Ich werde jenen Tag nie vergessen. 5) WirtreibentäglichMorgengymnastik.

Übung3. Перепишите и переведите предложения, обратите внимание на особенности спряжения модальных глаголов.

1) Wo willst du weiter studieren?2) Er kann heute ins Theater nicht gehen. 3) Darf ich den Text Nummer 2 nacherzählen?4) Wir müssen den jungen Arbeitern des Betriebs helfen.5) DieVersammlungsollum 7 Uhrbeginnen.

Übung4. Перепишите и переведите предложения, обратите внимание на спряжение вспомогательных глаголов.

1) Mein Eindruck von der Ausstellung ist sehr groß. 2) Wir sind Mechaniker von Beruf. 3) Ich habe einen Bruder und eine Schwester.4) Das Wetter wird immer wärmer und wärmer. 5) HabenSieheuteeineVorlesunginPhysik?

Übung 5. Перепишите предложения, поставьте глаголы, стоящие в скобках, в указанных временных формах и переведите.

1) Alle Betriebe (arbeiten) nach dem Plan (Imperfekt).2) Die Studentenkonferenz (stattfinden) im April (Imperfekt). 3) Die ganze Brigade (teilnehmen) an der Erfüllung des Planes (Futurum).4) Die Student (studieren) die Fremdsprache aktiv (Futurum).

Übung6. Напишитеименасуществительныевомножественномчисле.

der Delegierte, der Mechaniker, die Lehrerin, das Land, die Übung, der Mensch.

Übung 7. Перепишите и переведите предложения, содержащие местоимение "man".


Implementierung

Die größten Importeure von russischem Gas im Jahr 2005: Deutschland – 39,9 Milliarden Kubikmeter ³ (44,9% des Gesamtverbrauchs), Italien – 21,9 Mrd. Kubikmeter ³ (26%), Frankreich – 13,2 Milliarden Kubikmeter ³ (26,8%). Langfristige internationale Verträge „Gazprom“ für die Lieferung von Gas, in der Regel auf die Notierungen von Öl mit einer Verzögerung von 6-9 Monaten gebunden und basiert auf dem Prinzip der „takeorpay» (Take or Pay). Sein Wesen ist, dass der Kunde für das Gas (bis zu 85% der Kosten) bezahlt, auch wenn er physisch nicht ausgewählt wurde (z. B. durch warme Winter). Später, im Falle der Überschreitung der Grenzen dieser Betrag geht an für „über Plan“ des Gases bezahlen.Gazprom liefert mehr als 8% des Bruttoinlandsprodukts Russlands Produkt und nahezu vollständig erfüllen die Anforderungen der Gas der ehemaligen Sowjetunion, Ost-und Mitteleuropa.

Übung1. Напишителичныеипритяжательныеместоимениявсоответствующемпадежеичисле.

Образец: (Мой) Bruder heißt Sergei. Mein Bruder heißt Sergei.

  1. Wir lieben (нашу) Beruf. 2) Das Werk gibt (моей) Schwester eine neue Wohnung. 3) Ich sehe (моего) Freund. 4) Sie nimmt (ее) Bücher und fährt zur Hochschule.

Übung2. Перепишитеизданныхпредложенийте, вкоторыхглаголстоитвPräsens, ипереведитеих.

  1. Sein Vater arbeitet in einem Werk. 2) Der Schüler fragt den Lehrer. 3) Gestern erhielt sie einen Brief aus Moskau. 4) Ich werde jenen Tag nie vergessen. 5) WirtreibentäglichMorgengymnastik.

Übung3. Перепишитеипереведитепредложения, обратитевниманиенаособенностиспряжениямодальныхглаголов.

  1. Wo willst du weiter studieren? 2) Er kann heute ins Theater nicht gehen. 3) Darf ich den Text Nummer 2 nacherzählen? 4) Wir müssen den jungen Arbeitern des Betriebs helfen. 5) DieVersammlungsollum 7 Uhrbeginnen.

Übung4. Перепишите и переведите предложения, обратите внимание на спряжение вспомогательных глаголов.

  1. Mein Eindruck von der Ausstellung ist sehr groß. 2) Wir sind Mechaniker von Beruf. 3) Ich habe einen Bruder und eine Schwester.4) Das Wetter wird immer wärmer und wärmer. 5) HabenSieheuteeineVorlesunginPhysik?

Übung 5. Перепишитепредложения, поставьтеглаголы, стоящиевскобках, вуказанныхвременныхформахипереведите.

  1. Alle Betriebe (arbeiten) nach dem Plan (Imperfekt). 2) Die Studentenkonferenz (stattfinden) im April (Imperfekt). 3) Die ganze Brigade (teilnehmen) an der Erfüllung des Planes (Futurum). 4) Die Student (studieren) die Fremdsprache aktiv (Futurum).

Übung 6. Напишитеименасуществительныевомножественномчисле.

der Delegierte, der Mechaniker, die Lehrerin, das Land, die Übung, der Mensch.

Übung 7. Перепишите и переведите предложения, содержащие местоимение «man».

  1. Man darf nicht in der Stunde sprechen. 2) Man mußte diese komplizierte Aufgabe gestern machen. 3) Man schreibt viel über die Automatisierung.


Projekte im Ausland

Die größte der deklarierten ausländischen Projekten zur Gewinnung von Kohlenwasserstoffen "Gazprom" - Beteiligung an der Entwicklung der venezolanischen Felder Blanquilla Este y Tortuga (gemeinsam mit Petroleos de Venezuela, der italienischen Eni, Petronas und der malaysischen portugiesischen EDP). Die potenziellen Reserven - 260 Milliarden Kubikmeter ³ Gas und 640 Millionen Tonnen Öl, "Gazprom" plant, in die Exploration zu beteiligen (in diesem Stadium wird es 30% des Projektes sein), und dann in der Produktion und verflüssigtem Erdgas (in diesem Stadium ist der Anteil der russischen Unternehmen zu zu verringern, um 15%). Die geschätzten Gesamtkosten der Investition für April 2009 - $ 5730000000 Weitere Auslandsprojekte des russischen Gasmonopolisten - der Block Nummer 26 in der Bucht von Bengalen (Indien, voraussichtlich 375 Millionen Tonnen von Standard-Brennstoff), ist das Feld "El Assel" (Algerien, 30 Millionen Tonnen Öl ), das Projekt "Rafael Urdaneta" (Venezuela, etwa 100 Milliarden Kubikmeter Gas).

Übung1. Напишителичныеипритяжательныеместоимениявсоответствующемпадежеичисле.

Образец: (Мой) Bruder heißt Sergei. Mein Bruder heißt Sergei.

1) Wir lieben (нашу) Beruf. 2) Das Werk gibt (моей) Schwester eine neue Wohnung. 3) Ich sehe (моего) Freund. 4) Sie nimmt (ее) Bücher und fährt zur Hochschule.

Übung2. Перепишитеизданныхпредложенийте, вкоторыхглаголстоитвPräsens, ипереведитеих.

1) Sein Vater arbeitet in einem Werk. 2) Der Schüler fragt den Lehrer. 3) Gestern erhielt sie einen Brief aus Moskau.4) Ich werde jenen Tag nie vergessen. 5) WirtreibentäglichMorgengymnastik.

Übung3. Перепишитеипереведитепредложения, обратитевниманиенаособенностиспряжениямодальныхглаголов.

1) Wo willst du weiter studieren?2) Er kann heute ins Theater nicht gehen. 3) Darf ich den Text Nummer 2 nacherzählen?4) Wir müssen den jungen Arbeitern des Betriebs helfen.5) DieVersammlungsollum 7 Uhrbeginnen.

Übung4. Перепишите и переведите предложения, обратите внимание на спряжение вспомогательных глаголов.

1) Mein Eindruck von der Ausstellung ist sehr groß. 2) Wir sind Mechaniker von Beruf. 3) Ich habe einen Bruder und eine Schwester.4) Das Wetter wird immer wärmer und wärmer. 5) HabenSieheuteeineVorlesunginPhysik?

Übung 5. Перепишитепредложения, поставьтеглаголы, стоящиевскобках, вуказанныхвременныхформахипереведите.

1) Alle Betriebe (arbeiten) nach dem Plan (Imperfekt).2) Die Studentenkonferenz (stattfinden) im April (Imperfekt). 3) Die ganze Brigade (teilnehmen) an der Erfüllung des Planes (Futurum).4) Die Student (studieren) die Fremdsprache aktiv (Futurum).

Übung6. Напишитеименасуществительныевомножественномчисле.

der Delegierte, der Mechaniker, die Lehrerin, das Land, die Übung, der Mensch.

Übung 7. Перепишите и переведите предложения, содержащие местоимение "man".

1) Man darf nicht in der Stunde sprechen. 2) Man mußte diese komplizierte Aufgabe gestern machen.3) Man schreibt viel über die Automatisierung.


1)Der Schwanz des Hasen ist kurz.______________________________________

2)Ich gehe in die Schule, um in der Schule zu lernen.________________________

3)Die Schülerin geht aus der Schule ins Kino.______________________________

4)Der Opa liest gern die Zeitung.________________________________________

VI.


1)Ich bekomme die Briefe von meiner Freundin.____________________________

2)In der Stadt sind viele Plätze._________________________________________

3)An der Wand steht links der Schrank.___________________________________

4)Der Bruder stellt den Stuhl zwischen den Sessel und das Sofa._______________

VII.


1)Die Studentin liest die Zeitschrift im Bus._______________________________

2)Das Buch meines Freundes liegt auf dem Tisch.__________________________

3)Ich lege das Buch auf den Tisch.

4)Wir tanzen um den Tannenbaum.

VIII.


1)Ich trage die Tasche meiner Oma.

2)Meine Tante arbeitet in der Fabrik.

3)Der Junge fährt mit dem Auto ins Dorf zum Opa.

4)Die Großeltern meiner Freunde leben in der Stadt.

IX.


1) Der Großvater geht in den Park mit seinem Enkel.

2) Das Kleid der Mutti gefällt der Tochter sehr.

3) Nach der Schule gehen die Schüler in den Zoo.

4) Zwischen dem Museum und dem Theater ist das Cafe.


X.


1) Die Augen des Onkels sind hell.

2) Nina gibt den Kugelschreiber dem Lehrer.

3) Die Kinder sehen im Zoo den Fuchs.

4) Der Schwanz des Fuchses ist schön.


XI.


1) Ich schenke dem Freund das Spielzeug.

2) Der Rüssel des Elefanten ist lang.

3) Das Mädchen sorgt für die Tiere.

4) Die Mutter hat den Brief von ihrer Freundin bekommen.


XII.


1) Das Kind hat eine Puppe.

2) Es gibt viele Pilze im Wald.

3) Du hängst das Bild an die Wand.

4) Das Bild hängt an der Wand.

XIII.


1) Der Risse lud den Jungen ins Haus ein.

2) Das Mädchen bringt den Korb mit Geschenken zur Oma.

3) Mein Geburtstag ist am 6. November.

4) Das Kind spielt mit dem Hund.


XIV.


1) Wir tanzen um den Tannenbaum in dem schönen Raum.

2) Die Schüler erzählen über ihre Erholung.

3) Meine Freundin wohnt in unserem Haus.

4) Die Tante bekommt den Brief von ihrem Mann.


XV.


1) Wir kämpfen für den Frieden.

2) Nach der Schule gehen alle nach Hause.

3) Das Heft des Schülers liegt auf dem Tisch des Lehrers.

4) Ich lege das Heft auf den Tisch des Lehrers.


XVI.


1) Die Schwester kauft das Brot im Geschäft.

2) Neben dem Teller liegt das Messer.

3) Die Oma zeigt ihrem Enkel die Zeitschrift.

4) Es gibt ein Lehrerzimmer in unserem Schulgebäude.

XVII.


1) Mir gefällt der Gürtel des Vaters.

2) Der Zug kommt in die Stadt.

3) Im Abteil brennt das Licht.

4) Ich verbrachte meinen Urlaub an der Ostsee.

XVIII.


1) Der Tourist übernachtete im Hotel.

2) In der Turnhalle finden die Wettkämpfe statt.

3) Die Hände des Jungen sind immer schmutzig.

4) Das Mädchen hat eine Schwester.


Setzt den Artikel ein!


I.


1) … Tochter hilft immer … Mutti bei Arbeit.

2) … Zeitschrift liegt auf ... Tisch … Vater.

3) … Buch ist von … Mädchen auf … Regal gestellt.

4) Neben … rotem Gebäude steht … Denkmal.

5) … Frau erinnert sich an … Urlaub.


II.


1) … Oma hat … Garten mit … schönen Bäumen.

2) … Mutter hat mein … Freund kennen gelernt.

3) In … Herbst fallen … Blätter von … Bäume.

4) … Kind läuft Schlittschuh auf … Eisbahn.

5) … Appetit kommt bei … Essen.


III.


1) Dies.. Baum steht neben unser. Haus.

2) … Sohn ist auf sein … Mutti stolz.

3) Es gefällt … Kinder. durch … Wald zu gehen.

4) Hätte ich ein. Computer, wie in … Schule.

5) … Junge erzählt von sein. Leben.


IV.


1) Es schmeckt mir, … Wassermelone, … Kohl, … Rübe, … Zwiebel zu essen.

2) … Hauptstadt unser.. Heimat ist Moskau.

3) … Kuh frisst … Gras auf … Weise.

4) .. Schnee fällt auf … Erde.

5) Es gibt ein … Übersetzung dies. Gedicht..


V.


1) … Jahr kommt vor … Tür.

2) Jede. Vogel hat sein … Namen.

3) … Blätter fallen von … Bäume.

4) Auf … Feld ist … Ernte reif.

5) … Mädchen füttert … Vieh.

VI.


1) Befindet sich … Schule in … Stadtmitte oder an … Stadtrand?

2) … Parkplatz für … Auto … Lehrer.. ist hier.

3) An … Wände.. hängen Bilder, … Wandzeitung.

4) Auf … Fußboden liegt … Teppich.

5) … Direktor macht ein. Umfrage.


VII.


1) … Kind wünscht sich … Schwimmbad, ein. Tennisplatz in … Schule.

2) Wie sind … Fenster … Oma in … zweiten Stock?

3) Ich Wünsche mir ein … Springbrunnen in … Hof.

4) Es gibt … Aquarium mit ... Fische.

5) … Schwanz … Hase … ist kurz.

VIII.


1) … Enkel schreibt … Oma … Brief.

2) … Sportler bereiten sich auf … Wettbewerb vor.

3) … Kinder träumen von … Computer.

4) … Schwester nimmt … Buch von … Regal.

5) Unter … Tisch ist … Spielzeug … Sohnchen.


IX.


1) … Schülerin legt … Kuli auf … Tischlein.

2) … Kleid war von mein … Kusine in ein … Geschäft gekauft.

3) … Arztassistentin begleitet … Kranke. zu … Arzt.

4) … Hase frisst … Mohrrübe mit … großem Appetit.

5) … König sucht … Braut für sein. Sohn.


X.


1) Jedes Mädchen … Land … sollte … Schuh anprobieren.

2) … Junge liegt unter … Bettdecke.

3) In … Teil 1 erzählt man über… Winterwetter.

4) … Kinder sangen … Lied über … Liebe.

5) … Langschläfer erzählt … Lehrer über … kaputten Wecker.

XI.


1) … Mann mein. Schwester arbeitet in … Werk.

2) … Urgroßvater nannte … Junge „ Boy“.

3) … Schüler war mit sein. Note zufrieden.

4) … Hobby mein. Freund. ist Sport.

5) … Dame kauft in … Laden … Brot.

XII.


1) … Oma bäckt … Kuchen mit … Rosinchen.

2) Zu sein. Hobby gehört … Sticken.

3) … Onkel kriegt von … Neffe. … Paket.

4) … Sohn brachte aus …Schule … gute Note.

5) … Natur bittet um … Hilfe.


XIII.


1) … Abzeichen liegt in … Tasche … Junge.

2) … Blume ist auf … Blatt Papier gemalt.

3) An … Sonntagen versammeln sich … Menschen an … Klub.

4) Dies.. Fisch wurde in unser. Fluss gefangen.

5) … Bär schläft in sein. Schneebett.


XIV.


1) … Eichhörnchen sammelt … Futter für … Winter.

2) …Herr macht … Käfig mit … Vogel auf.

3) … Murmeltier schläft unter … Schnee.

4) Auf … Ansichtskarte ist … Kirche dargestellt.

5) In … Brief ist … Rede von … Abschied.


XV.


1) Es handelt sich in … Text um … Ausstellung.

2) … Pferd frisst … Gras auf … Wiese.

3) … Gesicht mein. Bruder.. ist schön.

4) … Blume war von … Dichter gepflückt.

5) … Zug fährt an … Städten vorbei.

XVI.


1) … Mann kauft in … Bäckerei … Kuchen.

2) … Mutter deckt … Tisch.

3) An … Tür hängt … Bekanntmachung.

4) … Hund sucht … Loch in … Mauer.

5) Jeder Mensch liebt sein. Familie.

XVII.


1) … Kriegsveteran legt … Strauß nieder.

2) … Mädchen trocknet … Puppe mit … Handtuch ab.

3) … Lehrerin erklärt … Aufgabe.

4) In … Stunde schreiben … Schüler ein. Aufsatz.

5) Ich setze mein. Teddy auf … Sofa.

XVIII.


1) Über … Regal hängt … Stundenplan.

2) Zwischen … Fenster.. ist … Tisch.

3) Neben … Tür steht … Schrank.

4) Hinter … Tisch steht …Stuhl … Lehrer.

5) Auf … Notizblock hat … Schüler … Radiergummi gelegt.

XIX.


1) …Zweig wurde von … Ziege gebrochen.

2) Auf … Foto ist … Opa.

3) … Park trägt … Namen … berühmten Menschen.

4) … Schüler bringt in … Schule … Foto.

5) Ich kenne … Namen … Kinder.

XX.


1) … Maler zeichnet … Löwe.

2) In … ersten Stock befindet sich unser. Wohnung.

3) … Erdbeeren wachsen in unser. Garten.

4) … Bruder fährt mit … Auto in … Stadt.

5) Hinter … Schulbänken hängt … Wandzeitung.





Adjektiv

Setzt Adjektive ein!


I. 1) In dem schön. Haus lebt meine älter. Schwester.

2) Auf den weiß. Fensterbrettern stehen fein. Blumen.

3) In einer deutsch.. Stadt gibt es eine alt. Burg.


II. 1) Vor dem grün. Park befindet sich klein. Geschäft.

2) Ein schön. Buch wurde in unserer groß. Bibliothek genommen.

3) Das scharf. Messer liegt auf rund. Tisch.


III. 1) Der angenehm.. Abend ist das.

2)Das nett.. Gesicht meiner best.. Freundin macht auf alle einen groß. Eindruck.

3) Die schön..Gestalt ist im modern. Theaterstück gezeigt.


IV. 1) Der neu.. Film war von berühmt. Regisseur gedreht.

2) Ein bekannt.. Darsteller lebt in unserem dreistöckig. Haus.

3) Das schön. Bild hängt an der weiß. Wand.


V. 1) Ein interessant.. Buch war von mir gelesen.

2) Die hell. Augen meines best.. Freundes gefallen allen.

3) Ein breit. Fluss ist auf dem weltbekannt. Bild dargestellt.


VI. 1) Das sauber.. Heft des fleißig.. Schülers liegt auf dem klein.. Tisch.

2) Die ruhig.. Nacht war heute.

3) Ein nett.. Mädchen lernt in unserer Klasse.


VII. 1) Der weiß. Schnee liegt auf der schwarz. Erde.

2) Zwei gierig.. Bärchen haben den frisch. Käse gefunden.

3) Die rot.. Tomate gebraucht man für die süß. Suppe.


VIII.1) Die weiß. Bluse passt zu meiner schwarz. Hose.

2) Gewaltig.. Melodie klingt überall.

3) In dem klein.. Geschäft kann man schön. Sachen kaufen.


IX.1) Wir fliegen mit dem modern. Flugzeug in weit.. Land.

2) Der zerschlägt. Teller lag auf sauber. Fußboden.

3) Die lustig.. Kinder nehmen an schön. Feiertag teil.


X.1) Der kaputt.. Schrank steht neben groß. Tisch.

2) Traurig.. Held gefällt allen nicht.

3) Bunt.. Blätter fallen auf die nass. Erde.


XI. 1) Es schmeckt mir die süß. Wassermelone.

2) International.. Treffen fand in Berlin statt.

3) Das schön. Foto meiner klein.. Schwester hängt an der Wand.


XII. 1) Vor dem heutig.. Mittagessen passierte ungenehm. Gespräch.

2) Der groß.. Vogel flog herunter.

3) Das neu.. Auto fährt mit hohe. Geschwindigkeit.


XIII. 1) Ein lang. Brief wurde von einer nett. Dame geschrieben.

2) Klein.. Bild schmückt gemütlich. Zimmer.

3) Das 15-jährig.. Mädchen kommt aus einer groß. Stadt.


XIV. 1) Die schön.. Tänze wurden gezeigt.

2) Tapfer.. Märchenfigur kämpft gegen das Böse.

3) Ein interessant.. Buch liegt auf groß. Tisch.


XV. 1) Schön.. Blume wurde von dem bekannt. Dichter beschrieben.

2) Auf hohe. Postament steht die Bronzefigur des sowjetisch. Soldaten.

3) Am link.. Arm trägt er ein gerettet. deutsch.. Kind.




Satzreihe

Stellt die Sätze zusammen!



I.

1) In Leipzig findet jedes Jahr die Buchmesse statt, deshalb …


2) Du sprichst gut deutsch, und …


3) Wir lesen gern, denn …

I.

a) Lesen ist Wissen.


b) Ich lese schön.


c) Man nennt diese Stadt die Stadt des Buches.


II.

1) Susdal nennt man das Denkmal der altrussischen Baukunst, denn …


2) In Weimar lebten Goethe und Schiller, darum …


3) Die Grünanlage ist schön, deswegen …

II.

a) Diese Stadt ist sehr alt


b) Ich erhole mich dort gern


c) Es gibt in dieser Stadt ihre Häuser, die jetzt Museen sind.


III.

1) Diese Stadt ist kleiner, als jene, aber …


2) Man nennt Weimar Goethe-Schiller-Stadt, denn …


3) In deutschen Städten gibt es gotische Kirchen, darum …


III.

a) Dort gibt es historische Gebäude.


b) Viele Städte sehen besonders schön aus.


c) Da lebten diese Dichter.








IV.

1) Thüringen ist schön, darum …


2) Ich fahre ins Dorf, und …


3) Dieser Palast ist schön, deswegen …

IV.

a) Ich träume es zu besuchen.


b) Meine Oma fährt ans Meer.


c) Man besucht diese Gegend mit großem Vergnügen.


V.

1) Im September sind die Ferien zu Ende, und …


2) Meine Mutti ist krank, darum …


3) Ich habe heute Klassendienst, deshalb …

V.

a) Ich bin zu Hause geblieben.


b) Das neue Schuljahr beginnt.


c) Ich komme nach Hause spät.


VI.

1) Man nennt Leipzig Messestadt, denn …


2) Die Luft ist verschmutzt, denn …


3) Du hast heute nicht aufmerksam gehört, darum …

VI.

a) Die Lehrerin hat dich eine „2“ gegeben.


b) Dort findet die Messe statt.


c) Die Betriebe verschmutzen sie.


VII.

1) Man nennt Dresden „Elbflorenz“, denn …


2) Die Uhr geht nicht, deswegen …


3) Ich bin heute in der Schule geblieben, denn …

VII.

a) Ich habe Klassendienst.


b) Diese Stadt ist reich an Kunstschätzen.


c) Ich verspäte mich.


VIII.

1) Die Kinder haben den Winter gern, denn …


2) Du kommst in diese Stadt, und …


3) Ich finde München schön, denn …

VIII.

a) Dort sind viele Parks und Grünanlagen


b) Es gibt viele Winterfeiertage.


c) Ich besuche eine andere.


IX.

1) Es ist schon spät, darum …


2) Mein Haus befindet sich nicht weit von der Schule, deshalb …


3) Ich reise viel, denn …

IX.

a) Die Reise bildet.


b) Ich gehe zu Fuß.


c) Wir müssen nach Hause gehen.


X.

1) Ich fahre ins Dorf, und …


2) Dieser Palast ist fein, darum …


3) Man nennt Berlin „Touristenparadies“, denn …

X.

a) Dort gibt es viele Sehenswürdigkeiten.


b) Meine Freundin fährt ans Meer.


c) Viele träumen ihn zu besichtigen.



XI.

1) Sachsen ist schön, darum …


2) Ich schreibe den Brief, und …


3) Du bist ein guter Sportler , deshalb …

XI.

a) Mein Bruder liest.


b) Wir fahren dorthin.


c) Du nimmst an den Wettkämpfen teil.



XII.

1) Ich spiele Schach, und …


2) Viele Jahre lebte Schiller in Weimar , darum …


3) Du gehst ins Theater, denn …

XII.

a) Auf dem Spielplan steht das Märchen „Nussknacker“.


b) Meine Schwester spielt Klavier.


c) Man nennt diese Stadt die Stadt der klassischen Literatur.


XIII.

1) Ich warte auf den Bus, aber …


2) Das Kleid ist schön, deswegen …


3) Die Stadt ist reich an historischen Gebäuden, und …

XIII.

a) Ich möchte sie besuchen.


b) Er kommt nicht.


c) Ich will es kaufen.


XIV.

1) Du schläfst ruhig, denn …


2) Alle besichtigen gern das Rote Rathaus, denn …


3) Der schöne Film läuft, darum …

XIV.

a) Wir gehen ins Kino.


b) Die Uhr geht.


c) Es macht auf alle einen tiefen Eindruck.


XV.

1) Die Mutter lobte das Kind, und …


2) Es geht mir gut, aber …


3) In München sind viele Sehenswürdigkeiten, deshalb …

XV.

a) Ich träume dorthin zu fahren.


b) Es bekam das Geschenk.


c) Ich fühle mich nicht wohl.


XVI.

1) Ich schlage vor, ins Kino zu gehen, denn …


2) Man nennt diese Stadt „Musikstadt“, denn …


3) Es geht mir gut, aber …

XVI.

a) Dort sind berühmte Komponisten geboren.


b) Es läuft der Musikfilm.


c) Ich leide unter Liebeskummer.














Satzgefüge

Übersetzt!



Das Dorf, das am Ufer des Flusses liegt, ist attraktiv.

Am See, dessen Schönheiten uns bekannt sind, befindet sich das Museum.

Der Junge, mit dem ich bekannt gemacht habe, kommt aus Ulm.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wir suchen das Haus, in dem mein Freund lebt.

Ich kaufe das Kleid, das mir gefällt.

Die Mädchen, mit denen ich ins Kino gehe, sind meine Freundinnen.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Schule, neben der das Denkmal steht, ist modern.

Mein Vater kaufte den Fernseher, den ich modern finde.

Die Schuler, die ich kenne, lernen gut.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Der Hund, den ich liebe, heißt Rex.

Der Mann, der in meinem Haus lebt, ist ein Dichter.

Wir laufen Schlittschuh auf der Eisbahn, die neben unserem Haus ist.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ich spiele mit der Katze, die ich oft in unserem Hof sehe.

Das Lied, dessen Melodie populär ist, gefällt mir.

Der Mann, dem er den Brief schickt, lebt in Bonn.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kinder, die gut lernen, bekommen den Preis.

Das Buch, in dem schöne Bilder sind, ist auch interessant.

Der Teppich, den ich vor kurzem gekauft habe, schmückt mein Zimmer, das ich sehr liebe.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Bibliothek, die ich gern besuche, ist reich an Büchern.

Die Stadt, deren Gebäude toll sind, liegt am See.

Als Franz Schubert 10 Jahre alt war, spielte er Klavier und Geige.

Wir machen Strassen sauber, damit unsere Stadt schöner ist.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Da der Schüler Hausaufgaben nicht macht, bekommt er Zwei.

Die Kinder eilen in die Schule, weil sie einen Feiertag haben.

Ich weiß jetzt, dass dieses Gedicht schön ist.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wir haben erfahren, dass Goethe ein großer Dichter ist.

Ich erinnere mich an die Schule, die für mich beliebt ist.

Damit die Ernte gut ist, muss man für die Pflanzen sorgen.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wir sind auf die Menschen stolz, die gut arbeiten.

Da wir gut arbeiten, bekommen wir den Preis.

Meine Mutter hat erfahren, dass ich die Stunden versäume.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Der Junge ärgerte sich, weil seine Note schlecht ist.

Die Frau, die fein aussieht, ist Schauspielerin.

Der Junge, den ich für dumm halte, ist meines Sohnes Freund.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Das Buch, das ich gern lese, gab mir mein Freund.

Ich will wissen, ob wir heute ins Kino gehen.

Wenn der Frühling kommt, taut es.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Als ich das Buch zum ersten Mal las, gefiel mir der Inhalt nicht.

Der Mensch, den ich oft in unserem Haus sehe, ist der Freund meines Bekannten.

Ich sehe gern fern, weil diese Beschäftigung mir gefällt.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________



Kontrollarbeit

I.

1) Sein.. Schwester (malen – Imperfekt) ... Bild für ... Ausstellung.

2) Unser.. Klasse (gehen – Perfekt) nach erst. Stunde in ... Theater.

3) ... Bleistift (legen – Präsens) von ... Junge. in ... klein.. Tasche.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

II.

1) ... Heft ... fleißig.. Schüler (liegen – Präsens) auf ... Tisch ... Lehrer.

2) ... Zug (kommen – Plusquamperfekt) in ... Nacht an sechst. November.

3) ... Tante (bekommen – Futurum) ... Brief von ... Onkel.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

III.

1) Seit ... fünft. September (haben – Imperfekt) ich ... Urlaub.

2) ... Garten (schmücken – Perfekt) mit schön. Blumen.

3) Nach ... zweit. Stunde (gehen – Futurum) in ... Garten, um in ... Garten (malen).

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

IV.

1) ... grau.. Hase (laufen – Imperfekt) durch ... Wald.

2) Zu mein. älter.. Bruder (fahren – Präsens) berühmt. Gast.

3) ... Kind (gebären – Imperfekt) an ... zehn. Oktober.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

V.

1) ... klein.. Kind (spielen – Imperfekt) in ... Hof.

2) ... gut.. Sportler (turnen – Perfekt) in unser. neu.. Sporthalle.

3) Nett.. Gesicht mein. jünger.. Schwester (aussehen – Präsens) in ... Brille sehr komisch.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

VI.

1) ... Mädchen (zuhören – Präsens) lustig. Lied.

2) ... Junge (schreiben – Imperfekt) kurz. Brief sein. Freund.

3) ... Nachtigall (singen – Perfekt) schön. Lied.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

VII.

1) Viele (gehen – Perfekt) am früh. Morgen an ... Fluss.

2) ... schön.. Pilz (erscheinen – Imperfekt) unter groß. Baum.

3) Gabi (fahren – Präsens) an ... Fluss, um in dies. Fluss (baden).

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

VIII.

1) Es (geben – Imperfekt) ein. schön. Garten in ... Dorf.

2) Breit.. Fluss (sich befinden – Imperfekt) nicht weit von mein. Haus

3) Historisch.. Gebäude (besichtigen – Präsens) von all. Touristen.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

IX.

1) In unser.. schön. Garten (wachsen – Imperfekt) Bäume mit süß. Äpfel. und reif. Birnen.

2) Du (helfen – Perfekt) dein. Mutti bei ... schwer.. Arbeit.

3) ... grün.. Wald (schmücken – Präsens) unser. Erde.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

X.

1) Wir (laufen – Perfekt) um unser. Park herum.

2) ... schön.. Bild (hängen – Präsens) von mein. Vater an ... Wand.

3) Du (hängen – Perfekt) ... Selbstbildnis über ... Tafel.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XI.

1) ... Mädchen (lieben – Präteritum) lustig. Lieder ... Nachtigall.

2) Ich (sich waschen – Perfekt) mit kalt. Wasser.

3) Klein.. Kätzchen (springen – Imperfekt) an hohe. Baum.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XII.

1) ... schön.. Puppe (kaufen – Präteritum) von ... Vater für klein. Tochter in ausländisch.. Geschäft.

2) Du (sich anziehen – Präsens) schön.

3) Dies.. wichtig.. Frage (besprechen – Perfekt) in ... Versammlung.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


XIII.

1) Ganz.. Familie mein. österreichisch.. Freunde (sich erholen – Futurum) bei uns.

2) Mein.. Freundin (kennen lernen – Imperfekt) viele Freunde.

3) Ich (sein – Präsens) ... mein. Heimat stolz.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XIV.

1) In verschieden.. Ecken unser.. Land. (leben – Präsens) gut. Leute.

2) ... Dorf, in ... ich lebe, (liegen – Präsens) nicht weit von Moskau.

3) ... Butterbrot (essen – Imperfekt) von klein. Junge.. schnell.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XV.

1) ... klein.. Vogel (fliegen – Plusquamperfekt) nach ... heiß. Süden.

2) Schiller (sein – Präsens) der Dichter, ... Name weltberühmt ist.

3) Ich (spielen – Präteritum) mit ... groß. Hund mein. Bruder..

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XVI.

1) ... Enkel (wohnen – Imperfekt) in heiß. Sommer bei sein. Oma in klein.. Dorf.

2) ... Kinder (fliegen –Perfekt) mit neu. Flugzeug nach ... Osten unser.. Land.

3) ... Grünanlage (sich befinden – Futurum) an ... Stadtrand.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XVII.

1) Schwer.. Aufgabe (lösen – Perfekt) von klug. Schüler schell.

2) Wir (springen – Imperfekt) hoch.

3) Weiß.. Schnee (fallen – Präsens) auf ... Erde.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XVIII.

1) ... Zähne (putzen – Präsens) von klein. Kind nicht gern.

2) ... interessant.. Artikel (erscheinen – Imperfekt) in heutig. Zeitung.

3) ... Gestalt ein. Jungfrau (darstellen – Perfekt) von dies. Maler realistisch.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________




Verb

Welche Zeitform ist das?

I.

1) Ich schwimme im Fluss. ____________________________________________

2) Die Katze sprang aufs Sofa. _________________________________________

3) Die Eltern sind ins Theater gegangen.__________________________________

4) Du wirst gut Schi laufen.____________________________________________

5) Das Mädchen war gut geschwommen.__________________________________

II.

1) Ich las das Buch.__________________________________________________

2) Die Kinder spielen Ball._____________________________________________

3) Fährst du nach Bonn?______________________________________________

4) Wir haben warme Kleidung angezogen.________________________________

5) Das Kind wird im Hof malen.________________________________________

III.

1) Wir haben uns für Musik interessiert.__________________________________

2) Bist du fleißig?____________________________________________________

3) Der Opa zog warme Kleidung an._____________________________________

4) Du nimmst den Bleistift aus dem Pennal.________________________________

5) Ich hatte viele Bücher gelesen.________________________________________

IV.

1) Die Oma schläft ruhig in der Nacht.___________________________________

2) Wir haben Deutsch gelernt._________________________________________

3) Du hilfst der Mutti._________________________________________________

4) Wir hatten lustig gelacht. ___________________________________________

5) Mein Freund spielte gut Schach. ____________________________________

V.

1) Mein Onkel liest das Buch.___________________________________________

2) Der Lehrer ist in die Klasse gekommen.________________________________

3) Seid ihr mit dem Flugzeug geflogen?___________________________________

4) Ich war im Sommer im Dorf._________________________________________

5) Der Affe wird bei uns leben.__________________________________________

VI.

1) Bist du fleißig?____________________________________________________

2) Meine Freunde sind ins Kino gegangen.________________________________

3) Die Stunde begann.________________________________________________

4) Ich hatte viel geschlafen.____________________________________________

5) Das Mädchen wird Boot fahren.______________________________________

VII.

1) Der Junge fuhr Rad.

2) Du fährst nach Moskau.

3) Der Tisch hat am Fenster gestanden.

4) Die Großeltern werden ans Schwarze Meer fahren.

5) Wir tanzen um den Tannenbaum.

VIII.

1) Ich hatte viel geschlafen.

2) Die Lehrerin macht die Tür zu.

3) Überall lag der Schnee.

4) Seid ihr hoch gesprungen?

5) Der Winter war kalt.

IX.

1) Einige besuchten gern den Zoo.

2) Die Schüler machen die Hefte auf.

3) Du hattest der Oma geholfen.

4) Der Sommer gefällt uns.

5) Du wirst gut lernen.

X.

1) Du isst gern Bananen.

2) Mein Bruder stand früh auf.

3) Alle haben schön gesungen.

4) Die Schüler werden den Saal schmücken.

5) Wir hatten uns den Film angesehen.

XI.

1) Das Flugzeug flog mit hoher Geschwindigkeit.

2) Meine Mutti arbeitet viel.

3) Der Junge hat gut deutsch gesprochen.

4) Du siehst komisch aus.

5) Alle werden sich für Sport interessieren


XII.

1) Der Opa lebt im Dorf.

2) Im Fluss gab es viele Fische.

3) Die Kinder haben das Diktat geschrieben.

4) Das Dorf hat fein ausgesehen.

5) Die Schwester wird im See baden.

XIII.

1) Wo saßen die Gäste nach dem Abendessen?


2) Ich weiß nicht.

3) Er verschwand eilig.

4) Meine Oma hat die Ordnung geliebt.

5) Die Kinder hatten das Meer früher nicht gesehen.

XIV.

1) Wir sorgen für die Tiere.

2) Mein Freund ging gern ins Kino.

3) Viele haben gern ferngesehen.

4) Das Bild wird an der Wand hängen.

5) Bist du in diesem Theater gewesen?

XV.

1) Du beschäftigst dich gern mit dieser Arbeit.

2) Ich habe das genau gewusst.

3) Das Volk kämpfte gegen den Krieg.

4) Ich werde dich „mein Freund“ nennen.

5) Das Museum hatte neben dem Park gelegen.

XVI.

1) Unsere Klasse befand sich im 2. Stock.

2) Ich bin gern Schlittschuh gelaufen.

3) Das Haus hatte im schönen Garten gestanden.

4) Man nennt Weimar Goethe-Stadt.

5) Ich werde viel lesen.

XVII.

1) In Weimar sind viele Sehenswürdigkeiten.

2) Ich wusch mich mit kaltem Wasser.

3) Von der Kindheit an komponierte Mozart schöne Musikwerke.

4) Wir haben in den Ferien viel gegessen und geschlafen.

5) Das Mädchen hatte lange vor dem Fernseher gesessen.

XVIII.

1) Du spieltest Klavier.

2) Die Geschwister haben die Hefte in die Schultasche gelegt.

3) Wir hatten uns toll gekämmt.

4) Ich werde diese Stadt besichtigen.

5) Mein Sohn schwimmt gut.

XIX.

1) Hilfst du deiner Mutti?

2) Warum hast du ihr nicht geholfen.

3) Die Sportler nahmen an diesen Wettkämpfen teil.

4) Meine Freundin hatte vom Fahrrad geträumt.

5) Der Kreml wird immer auf alle einen großen Eindruck machen.


XX.

1) Ihr arbeitetet fleißig.

2) Ich erhole mich schön.

3) Der Lehrer hat seinen Schuler gelobt.

4) Der Schriftsteller wird sein Werk hier vorlesen.

5) Der Baum hatte schön gewachsen.


Schreibt das Verb in allen Zeitformen!

I.

1) Ich (sich erholen) gut.

2) Meine Schwester (bekommen) den Brief.

3) Die Tochter meiner Kusine (schwimmen) schlecht.

II.

1) Du (malen) schon.

2) Die Geschwister (abwaschen) das Geschirr.

3) Das Haus (sich befinden) neben dem Park.

III.

1) Ich (tanzen) gern.

2) Die Kinder (gehen) in die Bibliothek.

3) Auf dem Spielplan (stehen) das Märchen „Nussknacker“.

IV.

1) Wir (besuchen) das Theater.

2) Die Fahrgäste (warten) auf den Bus.

3) Du (schlafen) ruhig in der Nacht.

V.

1) Meine Freunde (singen) gern.

2) Im Wald (geben) es viele Pilze.

3) Man (sehen) in der Stadt viele Denkmäler.

VI.

1) Im Garten (wachsen) schöne Blumen.

2) Du (musizieren) gern.

3) Einige (bekommen) schlechte Noten.

VII.

1) Man (nennen) die Stadt „Elbflorenz“.

2) Wir (laufen) Schi.

3) Das Ferienlager (sich befinden) am Meer.

VIII.

1) Du (besichtigen) die Stadt.

2) Der Junge (weinen) viel.

3) Die Tiere (trinken) das Wasser.

IX.

1) Du (essen) gern Obst.

2) Die Kinder (machen) Wanderungen.

3) Du (teilnehmen) an dem Konzert.

X.

1) Wir (lesen) Märchen.

2) Comics (lassen) mich kalt.

3) Das Thermometer (zeigen) 5 Grad unter Null.

XI.

1) Du (leben) bei der Oma.

2) Die Tante (lieben) Blumen.

3) Die Kosmonauten (fliegen) in den Kosmos.

XII.

1) Ihr (sorgen) für den Wald.

2) Viele Menschen (arbeiten) im Werk.

3) Mein Bruder (schwimmen) viel.

XIII.

1) Der Seemann (bringen) viele Geschenke.

2) Du (pflanzen) Bäume.

3) Die Jungen (sich verspäten) oft.

XIV.

1) Die Betriebe (verschmutzen) die Luft.

2) Du (raten) dieses Buch.

3) Die Blume (werden) schöner.

XV.

1) Ich (arbeiten) in der Fabrik.

2) Das Kind (bitten) um die Hilfe.

3) Auf dem Tisch (liegen) der Bleistift.

XVI.

1) In der Schule (lernen) man viel.

2) Du (nehmen) dieses Heft.

3) Mir (gefallen) Mathe.

XVII.

1) Du (haben) viele Freunde.

2) Mein Vater (vorlesen) mir das Buch.

3) Die Kinder (erzählen) über die Ferien.


XVIII.

1) Wir (zählen) gern.

2) An der Wand (stehen) das Sofa.

3) Ich (stellen) die Vase auf den Tisch.

XIX.

1) Vieler (lieben) Musik.

2) Der Opa (mitbringen) den Korb mit Pilzen.

3) Du (gehen) in die Schule.

Schreibt das Verb in Infinitiv

Muster: Ich bin in die Schule gegangen (gehen)

I.

1) Ich gratulierte der Mutter zum Geburtstag.

2) Meine Schwester hat die Rosen mitgebracht.

3) Wir lieben diesen Sänger.

4) Dieser Sportler lief schnell.

II.

1) Wir arbeiteten mit großem Vergnügen im Garten.

2) Unsere Lehrerin ist in Deutschland gewesen.

3) Ich bin fein geschwommen.

4) Hast du dich ordentlich gewaschen?

III.

1) Um wie viel Uhr begann die Stunde?

2) Ich war in Moskau.

3) In der Hauptstadt gibt es viele historische Gebäude.

4) Meine Oma wird oft telefonieren.

IV.

1) Du wohnst hier.

2) Wie spät ist es?

3) Der Dichter schuf viele Gedichte.

4) In der Zeitung erschienen viele Artikel.

V.

1) Das Kind ist in die Pfütze gefallen.

2) Dieses Buch gefällt mir.

3) Du sprichst gut deutsch.

4) Der Schüler hat alles richtig gerechnet.

VI.

1)Ich verstand alles.

2) Ich habe dieses Buch interessant gefunden.

3) Mein Vetter isst gern Kuchen.

4) Der Schüler ist zu Hause geblieben.

VII.

1) Der Spieler wirft den Ball in den Korb.

2) Ich habe meiner Mutti geholfen.

3) Hört aufmerksam zu!

4) Meine Freundin hat um die Hilfe gebeten.

VIII.

1) Schöne Freundschaft hat Goethe und Schiller verbunden.

2) Die Bibliothekarin riet dieses Buch.

3) Viele Jugendlichen litten unter der Gewalt.

4) Ich habe gefroren.

IX.

1) Der Junge ritt gern.

2) Wir badeten im See.

3) Ich male das Bild.

4) Das Kind schrie laut.

X.

1) Der Hund roch an mir.

2) Die Oma stellte die Tassen auf den Tisch.

3) Das Bild hat an der Wand gehangen.

4) Ich habe das Bild an die Wand gehängt.

XI.

1) Das Haus wird aufgebaut.

2)Mein Freund hat viel Sport getrieben.

3) Du bist früh aufgestanden.

4) Der Enkel lüftete das Zimmer.

XII.

1) Ich machte die Tür zu.

2) Der Wissenschaftler kannte viele Sprachen.

3) Er hat viel Neues erfahren.

4) Wir werden viel turnen.

XIII.

1) Der Soldat hat fein geschossen.

2) Der Riese lud mich ins Schloss ein.

3) Ich habe daran gedacht.

4) Du erfährst immer etwas Neues.

XIV.

1) Es gefällt mir.

2) Die Tochter hat das Geschirr abgewaschen.

3) Du nimmst an dem Wettbewerb teil.

4) Ich bin Student.

XV.

1) Er ist hier gekrochen.

2) Die Lehrerin erzählt viel Interessantes.

3) Das Buch hat mir gefallen.

4) Das Licht brannte die ganze Nacht.

XVI

1) Der Sportler ist im Schwimmbad geschwommen.

2) Die Schüler schmückten die Aula.

3) Wirf den Ball!

4) Ihr erholt euch am Meer.

XVII

1) Er schwang sich zu einem Lächeln.

2) Das klang sonderbar.

3) Du bist Schüler.

4) Die Kinder haben viele Pilze gefunden.

XVIII.

1) Warum stehst du so spät auf?

2) Die Vögel flogen in warme Länder.

3) Viele Städte sahen prima aus.

4) Ich habe vom Arztberuf geträumt.

XIX.

1) Der Maler stellte auf dem Bild heilige Agnes dar.

2) Du schläfst ruhig in der Nacht.

3) Ich lerne viele Freunde kennen.

4) Das Dorf ist schön.

XX.

1) Es gibt viele Gedichte.

2) Einige wünschten sich viele Spielsachen.

3) Der Arzt hat dem Kranken geholfen.

4) Diese Schule gefiel mir.

Schreibt richtig in Passiv!

I. 1) Das Geschirr (abwaschen) von der Oma. (Präsens) 2) Diese Kleidung (tragen) lange. (Perfekt) 3) Die Luft (verschmutzen) durch verschiedene Gase. (Imperfekt).

4) Die Sehenswürdigkeiten (besichtigen) von Touristen. (Futurum)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

II. 1) Das Haus (aufbauen) viele Jahre. (Präsens) 2) Das Gedicht (schreiben) von Goethe. (Plusquamperfekt) 3) Das Bild (schaffen) von modernem Maler. (Perfekt)

4) Die Häuser (zerstören) durch die Atombombe. (Imperfekt)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

III. 1) Die Stadt (gründen) im 11. Jahrhundert. (Imperfekt) 2) Das Theaterstück (spielen) von berühmten Schauspielern. (Futurum) 3) Die Musik (komponieren) von Mozart. (Perfekt) 4) Die Uhren (reparieren) gut. (Präsens)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

IV. 1) Der Roman (schreiben) im Geiste des Realismus. (Plusquamperfekt)

2) Das Heft (verschmutzen) von dem Schuler. (Präsens) 3) Die Lieder (singen) im Konzert. (Futurum) 4) Die Schule (erinnern) von allen Schülern. (Imperfekt)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

V. 1) Die Stadt (schmucken) durch die Grünanlagen. (Perfekt) 2) Der Regenmantel (verschmutzen) durch den Schmutz. (Imperfekt) 3) Der Film (drehen) von dem bekannten Regisseur. (Präsens) 4) Die Zeitung (drucken) im Verlag. (Futurum)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

VI. 1) Die Zeitschrift (lesen) mit großem Vergnügen. (Präsens) 2) Die Sendung (sehen) von allen Zuschauern. (Präteritum) 3) Die Puppe (machen) vom guten Meister. (Perfekt) 4) Der Stein (zerstören). (Futurum)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

VII. 1) Die Vase (zerschlagen) vom Kind. (Präteritum) 2) Der Teppich (putzen) durch den Besen. (Präsens) 3) Die Bücher (kaufen) in der Buchhandlung. (Futurum) 4) Die Aufgabe (rechnen) von dem Schüler. (Perfekt)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

VIII. 1) Auf dem Gemälde (schildern) die schöne Frau. (Präsens) 2) Der Junge (schlagen) vom Rowdy. (Imperfekt) 3) Der Fernseher (reparieren) von mir. (Plusquamperfekt) 4) Der Stuhl (stellen) an den Tisch. (Präsens)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

IX. 1) Das Dorf (vergessen) von allen. (Präteritum) 2) Das Bild (hängen) an die Wand. (Präsens) 3) Die Füller (legen) in die Tasche. (Futurum) 4) Der Saft (trinken) von mir. (Präsens)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

X. 1) Die Übung (machen) von meinem Sohn. (Futurum) 2) Das Radio (erfinden) von Popow. (Plusquamperfekt) 3) Schöne Puppe (kaufen) von der Mutti für die Tochter. (Präsens) 4) Das Theater (besuchen) oft von den Zuschauern. (Perfekt)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XI. 1) Der Ring (schätzen) sehr von meiner Mutti. (Präsens) 2) Das Kleid (anziehen) schwer. (Imperfekt) 3) Die Hausaufgabe (machen) sogar von faulen Schülern. (Perfekt) 4) Die Insel (entdecken) durch die Expedition. (Plusquamperfekt)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XII. 1) Die Marke (kleben) von dem Briefträger. (Präsens) 2) Die Schlacht (verspielen) vom Gegner. (Imperfekt) 3) Die Maske (machen) vor dem Neujahr. (Perfekt) 4) Das Huhn (kochen) zum Abendessen. (Futurum)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XIII. 1) Die X-Strahlen (entdecken) von Röntgen. (Plusquamperfekt) 2) Die Blume (pflanzen) vom Gärtner. (Futurum) 3) Die Suppe (kochen) von der Oma schnell. (Präsens) 4) Die Zähne (heilen) von dem Arzt. (Perfekt)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XIV. 1) Die Zähne (putzen) nicht immer von dem Sohn. (Präsens) 2) Die Sprache (lernen) mit großen Schwierigkeiten. (Perfekt) 3) Die Knöpfe (annähen) immer von der Oma. (Präteritum) 4) Die Jacke (stricken) von mir bald. (Futurum)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XV. 1) Die Lampe (reparieren) von dem Vater. (Präsens) 2) Der Brief (bekommen) von meiner Freundin. (Futurum) 3) Das Ziel (erreichen). (Perfekt) 4) Der Computer (einschalten) von mir. (Präsens)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XVI. 1) Das Märchen (erzählen) von der Mutter. (Präsens) 2) Die Zeitung (kaufen) im Kiosk. (Perfekt) 3) Das Werk (schaffen) von Künstler. (Präteritum) 4) Das Gras (fressen) von der Kuh schon im Winter. (Perfekt)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XVII. 1) Das Kind (gebären) im Jahre 2006. (Präteritum) 2) Die Rollen (verteilen) vom Regisseur. (Präsens) 3) Der Kuchen (backen) vom Koch. (Futurum) 4) Das Gedicht (übersetzen) von Lermontow. (Perfekt)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XVIII. 1) Diese Bücher (beziehen) aus Moskau. (Präsens) 2) Die Zeitung (abonnieren) regelmäßig. (Imperfekt) 3) Die Theaterkarten (bestellen) im Voraus. (Perfekt) 4) Das Rezept (ausstellen) vom Arzt. (Futurum)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XIX. 1) Das Flugzeug (konstruieren) nach moderner Technologie. (Futurum)

2) Das Heft (werfen) vom Schüler in den Müllkasten. (Perfekt) 3) Die Tochter (gebaren) im Januar. (Imperfekt) 4) Die Aufnahmen (machen) meisterhaft. (Präsens)_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

XX. 1) Der Schnupfen (heilen) durch die Aloe sehr gut. (Präsens) 2) Das Zimmer (aufräumen) von der Putzfrau. (Imperfekt) 3) Der Roman (lesen) mit großem Vergnügen. (Perfekt) 4) Die Leuchte (renovieren) vom Elektriker. (Futurum)

Rektion._______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


Gebraucht richtig Rektionsverb!

Muster: träumen von + D, wovon, von wem, davon. Ich träume ... Reise.

Ich träume von der Reise. .....träume ich? Wovon träume ich?

I. 1) Jeder freut sich ... ... Klaus.

... freut sich jeder?

2) Die Mutti gratuliert ... Tochter ... Geburtstag.

... gratuliert die Mutti ... Geburtstag?

3) Die Fahrgäste warten ... Bus.

...warten die Fahrgäste?

II. 1) Die Kinder interessieren sich ... Sport.

... interessieren sich die Kinder?

2) Ich beschäftige mich ... Stricken

... beschäftige ich mich?

3) Die Sportler nehmen … Wettkampf teil.

...nehmen die Sportler teil?

III. 1) Der Zug fährt ... Wald vorbei.

... fährt der Zug vorbei?

2) Wir erinnern uns ... Erholung am Meer.

... erinnern wir uns?

3) Ich denke ... Hund.

... denke ich?


IV. 1) Die Mädchen träumen ... Bräutigamen.

... träumen die Mädchen?

2) Ich sorge ... Sauberkeit der Luft.

... sorge ich?

3) Die Volker kämpfen ... Krieg.

... kämpfen die Völker?

V. 1) Ich erwarte ... Gäste.

... erwarte ich?

2) Wir betreten ... Buhne.

... betreten wir?

3) Du störst ... Lehrer.

... störst du?

VI. 1) Der Wald schützt das Feld ... Kälte.

... schützt der Wald das Feld?

2) Das Mädchen erzählt ... Freund.

... erzählt das Mädchen?

3) Ich bereite mich ... Prüfung vor.

... bereite ich mich?

VII.1) Du ärgerst dich ... Note.

... ärgerst du dich?

2) Die Menschen richten sich ... Feiertag ein.

... richten sich die Menschen ein?

3) Ich bin ... Mutti stolz.

... bin ich stolz?

VIII. 1) Unsere Heimat ist ... Naturschätzen reich.

... ist die Heimat reich?

2) Die Stadt ist ... Denkmäler bekannt.

... ist die Stadt bekannt?

3) Mein Freund hat sich ... Mutti eingesetzt.

...hat sich mein Freund eingesetzt?

IX. 1) Die Feinde wollen das Geheimnis … Kundschafter entlocken.

...wollen die Feinde das Geheimnis entlocken?

2) Der Dieb entwendet ... Museumsdirektor das Bild.

... entwendet er das Bild?

3) Es passiert der Tante etwas.

... passiert es etwas?

X. 1) Die Kinder spotten ... Mitschüler.

... spotten die Kinder

2) Ich decke ... Tisch.

... decke ich?

3) Der Lehrer unterrichtet die Schüler ... der deutschen Sprache.

Fußnoten

VII. – 2) sich einrichten (auf +A.) – готовиться

VIII. – 3) sich einsetzen (für +A.) – вступаться за кого-то

IX.

1) entlocken (j-m) – выведать

2) entwenden (j-m) – похищать у кого-то

3) passieren (D.) – случиться у кого-то

X.

1) spotten (über +A.) – насмехаться над кем-то

3) unterrichten (in +D.)

Modalverben.

Gebraucht richtig Modalverben!


I. 1) Ich (wollen) ins Kino gehen. 2) Der Chef (müssen) höflich sein. 3) Du (mögen) vorlesen.

II. 1) Du (können) schon singen. 2) Alle (sollen) gut lernen. 3) Der Lehrer (wollen) ruhig schlafen.

III. 1) Ich (müssen) tapfer sein. 2) Die Eltern (wollen) das Theater besuchen.

3) Du (sollen) gut arbeiten.


IV. 1) Wir (können) gut Schi laufen. 2) Der Spieler (wollen) den Preis bekommen.

3) Du (sollen) gut antworten.

V. 1) Man (dürfen) beim Einsteigen und Aussteigen nicht drängeln. 2) Du (wollen) lustig sein. 3) Man (müssen) heute alles gut machen.

VI. 1) Ich (können) hoch springen. 2) Die Oma (wollen) stricken. 3) Man (wollen) ins Kino gehen.

VII. 1) Du (sollen) auf den Bus warten. 2) Der Füller (müssen) im Pennal liegen.

3) Man (dürfen) nicht Bäume brechen.

VIII. 1) Du (dürfen) nicht sitzen bleiben. 2) Man (müssen) Hausaufgaben immer machen. 3) der Enkel (wollen) Computer haben.

IX. 1) Du (mögen) fernsehen. 2) Das Mädchen (dürfen) nicht groß sein.

3) Ich (wollen) ein Auto kaufen.

X. 1) Der Fahrer (müssen) vorsichtig auf dem Fahrweg sein. 2) Man (müssen) bescheiden sein. 3) Ihr (können) hoch springen.

Übersetzt!


I. 1) Die Zähne müssen immer geputzt werden. 2) Der Artikel könnte übersetzt werden. 3) Das Dorf soll von allen nicht vergessen werden.



II. 1) Auf dem Bild muss alles realistisch dargestellt werden. 2) Der Saft kann von dir getrunken werden. 3) Das Werk könnte besser geschrieben werden.

____________________________________________________________________________________________________________________________________

III. 1) Das Märchen soll von der Mutti erzählt werden. 2) Das Geschirr könnte von der Enkelin abgewaschen werden. 3) Das Kind sollte im Sommer geboren werden.

____________________________________________________________________________________________________________________________________

IV. 1) Die Übungen müssten früher gemacht werden. 2) Die Sehenswürdigkeiten müssen von den Touristen gründlich besichtigt werden. 3) Das Haus kann bald aufgebaut werden.

____________________________________________________________________________________________________________________________________

V. 1) Das Buch muss schneller gelesen werden. 2) Die Uhren könnten besser repariert werden. 3) Diese Krankheit kann durch die Arznei geheilt werden.

____________________________________________________________________________________________________________________________________

VI. 1) Die Kleidung könnte langer getragen werden. 2) Die Arznei muss eher hergestellt werden. 3) Der Stuhl muss an seinen Platz gestellt werden.

____________________________________________________________________________________________________________________________________

VII. 1) Das Gemälde muss an die Wand links gehängt werden. 2) Die Lieder müssen im Konzert gesungen werden. 3) Die Schule muss von allen Schülern erinnert werden.

____________________________________________________________________________________________________________________________________

VIII. 1) Die Zeitung muss eher gedruckt werden. 2) Der Teppich kann durch den Besen geputzt werden. 3) Dieses Theaterstück muss von berühmten Darstellern gespielt werden.

____________________________________________________________________________________________________________________________________

IX. 1) Die Denkmäler müssen auf hohem Postament errichtet werden. 2)Das Versprechen muss immer erfüllt werden. 3) Die Kleidung kann erneuert werden.

____________________________________________________________________________________________________________________________________

X. 1) Der Baum kann im Hof gepflanzt werden. 2) Die Knöpfe müssen reisfest angenäht werden. 3) Die Theaterkarte muss im voraus bestellt werden.

Infinitiv mit und ohne „zu“.

Schreibt richtig!

I. 1) Ich muss den Brief (schreiben). 2) Die Kinder lieben Märchen (lesen).

3) Statt (rauchen), muss man Sport treiben.

____________________________________________________________________________________________________________________________________


II. 1) Ich rate dieses Buch (lesen). 2) Der Junge geht (spazieren). 3) Die Ferien sind dazu da, um (reisen).

____________________________________________________________________________________________________________________________________

III. 1) Ich will viel (tanzen). 2) Das Mädchen empfiehlt dieses Museum (besuchen). 3) Ihr habt den Wunsch, Sport (treiben).

____________________________________________________________________________________________________________________________________

IV. 1) Es ist gesund, (turnen). 2) Man darf den Jugendlichen Bier nicht (trinken).

3) Ich habe keine Möglichkeiten, ins Ausland (fahren).

____________________________________________________________________________________________________________________________________

V. 1) Die Kinder gehen auf die Eisbahn, um Schlittschuh (laufen). 2) Mein Enkel läuft in den Hof Ball (spielen). 3) Es ist schön, immer gesund (sein).

____________________________________________________________________________________________________________________________________

VI. 1) Man muss höflich (sein). 2) Statt Drogen (nehmen), muss man (verstehen), dass es schlecht für die Gesundheit ist. 3) Es ist nicht leicht, Deutsch (erlernen).

____________________________________________________________________________________________________________________________________

VII. 1) Ich empfehle mehr Obst und Gemüse (essen). 2) Es ist schwer, (rechnen).

3) Man darf im Winter nicht (spazieren gehen), ohne Mütze (aufsetzen).

____________________________________________________________________________________________________________________________________

VIII. 1) Ich mag Biologie (studieren). 2) Die Erwachsenen müssen geduldiger (sein). 3) Um stark und gesund (sein), muss man Sport (treiben)

____________________________________________________________________________________________________________________________________

IX. 1) Es ist interessant, Theater und Museen (besuchen).

2) Ich beschloss daran nicht (erinnern). 3) Statt (spazieren gehen), sitzt der Schüler vor dem Computer.__________________________________________________

__________________________________________________________________X. 1) Es ist gesund, früh (aufstehen). 2) Einige lieben altmodische Kleidung (tragen). 3) Ich laufe Eis (kaufen)._______________________________________

__________________________________________________________________

XI. 1) Ohne Hausaufgaben (machen), musst du nicht ins Kino (gehen). 2) Um Geld (verdienen), muss man gute Arbeit (finden). 3) Die Lehrer beschließen die Zeitung „Der1.September“(abonnieren)._____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Литература.




  1. Дуванова И. К. Немецкий язык. Ростов - на - Дону, издательство: «Феникс», 2011.

  2. Салищев В.А., Дикс Х. Новый немецко-русский экономический словарь. Москва, издательство: «Руссо», 2012.

  3. Овчинникова А. Немецкий язык. Москва, издательство: «Руссо», 2009.


58




Получите в подарок сайт учителя

Предмет: Немецкий язык

Категория: Прочее

Целевая аудитория: 11 класс.
Урок соответствует ФГОС

Скачать
Дидактический материал по ОУД.б.03 Иностранный язык (немецкий)

Автор: Чернякова Любовь Вячеславовна

Дата: 04.07.2018

Номер свидетельства: 474763

Получите в подарок сайт учителя

Видеоуроки для учителей

Курсы для учителей

ПОЛУЧИТЕ СВИДЕТЕЛЬСТВО МГНОВЕННО

Добавить свою работу

* Свидетельство о публикации выдается БЕСПЛАТНО, СРАЗУ же после добавления Вами Вашей работы на сайт

Удобный поиск материалов для учителей

Ваш личный кабинет
Проверка свидетельства