kopilkaurokov.ru - сайт для учителей

Создайте Ваш сайт учителя Курсы ПК и ППК Видеоуроки Олимпиады Вебинары для учителей

Внеклассное мероприятие по немецкому языку "Великие сказочники Германии"

Нажмите, чтобы узнать подробности

внеклассное мероприятие для учащихся о братьях Гримм

Просмотр содержимого документа
«Внеклассное мероприятие по немецкому языку "Великие сказочники Германии"»

МОУ Новобелянская сош









внеклассное мероприятие

по немецкому языку


"Великие сказочники Германии"









Учитель немецкого языка

Сирякова Елена Анатольевна






Цель: познакомить учащихся с немецкими писателями-сказочниками братьями Гримм, их жизнью и творчеством.


Задачи: - расширить страноведческие знания учащихся;

- способствовать развитию воображения, произвольного внимания, логического мышления;

- развивать навыки монологической речи, глобального аудирования;

- воспитывать чувство уважения к культуре страны изучаемого языка, интерес к изучению немецкого языка.


Оборудование: портреты сказочников, выставка книг, декорации к сказке, музыкальное сопровождение,картa ''Die deutsche Märchenstraße'', выставка рисунков, призы.

Приветствие учеников:

Guten Tag, liebe Freunde der deutschen Sprachen!

Wir freuen uns sehr, euch alle bei uns in der Schule begrьssen zu können.

Wir hoffen darauf, dass ihr hier gute Zeit haben werden.

Herzlich willkommen!

Wir wьnschen euch viel Spaß!

Вступительное слово учителя:

Когда в детстве берут в руки тоненькие книжки с картинками, такие как «Бременские музыканты», «Храбрый портняжка» или «Госпожа Метелица», то не очень-то задумываются над тем, кто такие братья Гримм. Не всегда знают, как их зовут, по привычке укорачивают фамилию, не задумываясь над тем, сочинили двое братьев сами сказки или записали от кого-то услышанное, но так или иначе сказки братьев Гримм каждому человеку открываются в детстве и остаются с ним на всю жизнь. Вряд ли неразлучные братья Якоб (1785-1863) и Вильгельм (1786-1859) Гримм думали, что именно «Детские и домашние сказки», собранные в часы отдохновения от научных штудий, обессмертят их имена. Они были выдающимися учеными, обогатившими немецкую историческую науку, фольклористику и языкознание.

Еще при жизни братьев сказки были переведены на датский, голландский, французский и английский языки, в 1861-1863 годах выходило русское издание, а всего «Детские и домашние сказки» переведены примерно на сто языков мира.

В чем секрет их всемирной популярности? Ответ очевиден — в их занимательности и поучительности.

Их сказки учат состраданию и доброте, находчивости и храбрости, смешат и заставляют сочувствовать несправедливо обиженным.

Еще не переведенные на русский язык, они и их собиратели привлекли внимание наших поэтов. Первым обратился к сказкам братьев Гримм В. А. Жуковский, который уже в 1826 году в журнале «Детский собеседник» опубликовал свои сказки «Царевна-шиповник» и «Милый Роланд и девица Ясный свет», представляющие собой обработку сказок из сборника братьев Гримм.

В Болдине летом 1833 года на черновых листах рукописей легкое пушкинское перо запечатлело загадочный двойной портрет. Великий русский поэт в ту пору сочинял «Сказку о рыбаке и рыбке». Один из эпизодов он заимствовал из немецкой сказки, в которой рыба-камбала удовлетворяет все неуемные желания тщеславной жены рыбака и даже превращает ее в римского папу. Пушкин тоже вначале сделал русскую старуху «римской папой», но затем этот комический эпизод, не вяжущийся со всеми прочими превращениями, он выбросил. Сто с лишним лет спустя Т. Г. Цявловская установила, кого поэт изобразил на исписанной странице. Отталкиваясь от известных ему портретов, Пушкин нарисовал по памяти немецких сказочников, братьев Гримм.

В 1831 году в Лейпциге впервые на немецком языке выходит книга русских народных сказок с предисловием Якоба Гримма.

В нашей стране сказки братьев Гримм сделались особенно популярны в тридцатые годы благодаря блестящим пересказам С. Маршака и А. Введенского, а также комедиям Е. Шварца.

Подвижничество братьев Гримм, цельность их жизни и творчества достойны восхищения. Удивительное дело, но Якоб и Вильгельм Гримм, не будучи профессиональными писателями, заняли одно из самых достойных мест в истории немецкой и всемирной литературы.

А сейчас мы предлагаем вам совершить путешествие по знаменитой дороге немецких сказок. Нашей целью сегодня будет знакомство с жизнью и творчеством братьев Гримм. Будьте внимательны, так как по окончании нашего праздника вас ожидает викторина. Те, кто ответят правильно, получат призы.

Итак, наше путешествие начинается!

Der 1. Schüler:

Also, machen wir unsere Reise!

Seht an die Karte!

Das ist eine Deutsche Märchenstraße.

Sie verbindet Bremen mit Hameln und anderen Orten, an denen deutsche Sagen und Märchen entstanden. Insgesamt 600 Kilometer lang ist die romantische Strecke. Den Endpunkt bildet die hessische Stadt Hanau.

Der2. Schüler:

Das sind wichtigste Orte auf der deutschen Märchenstraße.




Die Deutsche Märchenstraße

(Das Schema)

Bremen

Hier steht das Denkmal "Die Bremer Stadtmusikanten".

Hameln

Weltberühmt wurde der Ort durch den geheimnisvollen Rattenfänger.

Kassel

Hier begannen die Brüder Grimm mit ihrer Märchensammlung. Hier gibt es ein Brüder Grimm-Museum. Aus Kassel und Münden werden Touren zum Dornröschenschloss Sababurg gemacht.

Eschwege

Dieser Ort ist Heimat von Frau Holle, einer der bekanntesten Märchenfiguren der Brüder Grimm.

Göttingen

In der Universitätsstadt Göttingen lehrten einst die Brüder Grimm.

Schwalmstadt

In Schwalmstadt soll Rotkäppchen, das weltbekannte Märchen-Mädel, zu Hause sein.

Schlüchtern und Steinau

In der Nahe der Klosterstadt Schlüchtern liegt Steinau ? das idyllische Jugendparadies der Brüder Grimm.

Hanau

Hier begann der Lebensweg von Jakob und Wilhelm Grimm. Ein Denkmal erinnert an ihr Schaffen.

(Звучит музыка. На сцену выходят рассказчики.)

Der 1. Erzähler: Es waren einmal fünf Brüder Grimm. Jacob, Wilhelm, Carl, Ferdinand und Ludwig Emil und eine Schwester. Sie war die jüngste und hieß Charlotte.

In aller Munde sind bis heute Jacob und Wilhelm, die beiden ältesten, die Märchenbrüder. Keiner kennt ihre Namen.

Alle fünf Brüder Grimm sind in Hanau geboren. Die glücklichste Zeit ihrer Kindheit verlebten sie in der hessischen Kleinstadt Steinau, wo der Vater Amtmann war. Das Leben hatte es am Anfang gut mit ihnen gemeint. Die Kleinstadt inmitten der Natur war überschaubar. Aber das gute Leben endete jäh.

Der 2. Erzähler: Als Jacob elf Jahre alt war, starb unerwartet der Vater. Die Familie mußte aus dem Amtshaus in eine viel kleinere Wohnung umziehen. Mutter Grimm fiel es schwer, von ihrem geringen Vermögen sechs Kinder zu ernähren. Jacob und Wilhelm, fast noch im Kindesalter, mußten nun viele Arbeiten übernehmen, die sonst Erwachsene taten.

Früh haben die Kinder Grimm erfahren, was Not bedeutet. Ein Märchenprinz ist nicht aufgetaucht, und Sterntaler sind keine vom Himmel gefallen. Aber die beiden ältesten Brüder sind als erste hinausgeschickt worden in die Welt.

Der 3. Erzähler: Die erste Station in der Welt war für sie Kassel. Ihre Tante Henriette war dort Kammerfrau bei der Landgräfin. Sie hat für Jacob und Wilhelm gesorgt. In Kassel sind sie zur höheren Schule, zum Lyzeum, gegangen. Außerdem hatten sie zusätzlich Unterricht bei einem Pagenhofmeister. Jeden Tag zehn bis elf Stunden lernen. Die Welt war kein Schlaraffenland.

Der 4. Erzähler: Zusammen haben sie auch die Universität Marburg besucht und Jura studiert wie ihr Vater. Möglichst schnell wollten sie Geld verdienen, um für die Geschwister und die Mutter sorgen zu können. An der Universität trafen sie auf einen Professor, der schon bald ihr Freund wurde. Er hieß Friedrich Karl von Savigny, und er war nur sechs Jahre älter als Jacob. In seiner Privatbibliothek fanden die Brüder nicht nur juristische Bücher. Sie lasen die Werke von Schiller und Goethe und begeisterten sich für vieles, was dem neuen Geist der Zeit der Romantik entsprach.

Der 1. Erzähler: Einmal kamen schlechte Jahre. 1808 starb die Mutter. Wilhelm war oft krank. Er litt unter Herzbeschwerden und Asthma. Um Geld zu verdienen, arbeitete Jacob als Diplomat im niedrigen Dienst und reiste nach Paris und Wien. Schließlich fanden beide Jacob und Wilhelm, Arbeit als Bibliothekars in Kassel.

Der 2. Erzähler: Wo kommen sie nun alle her, Dornröschen, Schneewittchen, Hans im Glück, Jorinde und Joringel, das tapfere Schneiderlein, Frau Holle und all die anderen Märchengestalten? Heute stellt man sich gern vor, Jacob und Wilhelm Grimm seien kreuz und quer durch das Land gewandert, und einfache Menschen aus dem Volk, vor allem alte Frauen an Spinnrädern, hätten ihnen Märchen erzählt.

Der 3. Erzähler:

Erst als der erste Märchenband längst erschienen war, im Juni 1813, lernten die Brüder Grimm Dorothea Viehmann kennen, die Frau eines Schneidermeisters aus dem Dorf Niederzwehren bei Kassel. Sie war nun eine Märchenerzählfrau.

(Далее идёт инсценировка сказки братьев Гримм "Шиповничек". Звучит музыка, на сцену выходит сказочник, начинается сказка.)

Dornröschen

Der Märchenerzähler: Vor Zeiten lebten ein König und eine Königin. Sie hatten keine Kinder und jeder Tag sprachen sie.

Der König: "Ach, wenn wir doch ein Kind hätten!"

Die Königin: "Ach, wenn wir doch ein Kind hätten!"

Der Märchenerzähler: Einmal kroch ein Frosch aus dem Wasser und sagte zu der Königin.

Frosch: Dein Wunsch wird erfüllt werden. Bald wirst du eine Tochter zur Welt bringen.

Der Märchenerzähler: Was Frosch gesagt hatte, das geschah. Das Mädchen war sehr schön. Der König lud zum Fest Verwandten, Freunde, Bekannten und Feen. Er lud nur eine Fee nicht ein.

Die 1. Fee: Ich schenke dir die Tugend!

Die 2. Fee: Ich schenke dir die Schönheit!

Die 3. Fee: Und ich - das Reichtum!

Die 4. Fee: Und ich so mit allem, was auf der Welt zu wünschen ist!

(Входит злая фея и громко кричит.)

Böse Fee: Die Königstochter soll sich in ihrem fünfzehnten Jahr an einer Spindel stechen und tot hinfallen.

Gute Fee: Es soll aber kein Tod sein, sondern ein hundertjähriger tiefer Schlaf, in welchen die Königstochter fällt.

Der Märchenerzähler: So kam der Tag an dem die Königstochter gerade 15 Jahre alt wurde. Es geschah, daß der König und die Königin nicht zu Hause waren.

Der Märchenerzähler:In einem kleinen Stübchen saß eine alte Frau mit einer Spindel in der Hand.

Königstochter: Guten Tag, du altes Mütterchen! Was machst du da?

Altes Mütterchen: Ich spinne!

Königstochter: Was ist das für ein Ding, das so lustig herumspringt?

(Берёт веретено, уколов палец, засыпает. Все действующие лица засыпают. Каждый на своём месте.)

Der Märchenerzähler: Nach langen langen Jahren kam wieder einmal ein Königssohn in das Land.

(Входит принц, осматривает дворец и спящих.)

Königssohn: Ich fürchte mich nicht, ich will das schöne Dornröschen sehen. Ach, so schönes Mädchen!

(Целует принцессу. Она просыпается, все просыпаются. Звучит музыка. Все танцуют.)

Der Märchenerzähler: Und da wurde die Hochzeit des Königssohnes mit dem Dornröschen in aller Pracht gefeiert, und sie lebten glücklich bis an ihr Ende.

Der 1. Schüler: Wie heisst dieses Märchen? Wer weiß?

Der 4. Erzähler: Wer meint, die Brüder Grimm hätten in ihrem Leben nichts anderes getan, als Märchen gesammelt und aufgeschrieben, der irrt. Sie waren richtige Professoren. Und außerdem waren sie mutige Demokraten.

Der 1. Erzähler: über zehn Jahre lang hatten sie in Kassel als Bibliothekare gearbeitet und dabei ihre Bücher herausgegeben, die immer mehr zur Grundlage einer neuen Wissenschaft, der Germanistik, beitrugen. In Göttingen, im Jahre 1854 erschien endlich der erste Band von Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Der zweite Band erschien 1860 und reichte bis zum Buchstaben D. Wilhelm Grimm konnte ihn nicht mehr in Händen halten. Er starb im Dezember 1859.

Der 2. Erzähler: Jacob Grimm lebte noch vier Jahre. Als auch er im September 1863 starb, waren drei Bände des Wörterbuchs erschienen. Die letzte, von Jacob Grimm bearbeitete Eintragung behandelt das Wort "Frucht".

Führende Germanisten, große Arbeitsstäbe, haben das Grimm'sсhe Wörterbuch fortgesetzt. Sie arbeiteten mit Hilfsmitteln, an die die Brüder Grimm nicht im Traum denken konnten. Der letzte Band des großen Grimm'schen Wörterbuchs erschien fast hundert Jahre nach Jacobs Grimms Tod, im Jahr 1961.

Der 3. Erzähler:

Und jetzt ist unser Wissenstoto.

Mal sehen, was kennt ihr von den Autoren der Märchen?

Der 1. Schüler: Welche deutschen Städte liegen auf der Deutschen Märchenstraße?

Der 2. Schüler: Welche Punkte der Deutschen Märchenstraße erinnern an die wundervollen Figuren aus den Märchen der Brüder Grimm?

Der 1. Schüler: Wie hießen die Brüder Grimm?

Der 2. Schüler: Wo sind sie geboren?

Der 1. Schüler: Wann sind die Brüder Grimm geboren?

Der 2. Schüler: Wo steht das Denkmal ''Die Bremer Stadtmusikanten''?

Der 1. Schüler: Wo lebte ein geheimnisvoller Rattenfänger?

Der 2. Schüler: Wer wurde in Bodenwerder geboren?

Der 1. Schüler: Wo begannen die Brüder Grimm mit ihrer Märchensammlung?

Der 2. Schüler: Wo lehrten die Brüder Grimm?

Der 1. Schüler: Wo steht das Denkmal, das an das Schaffen der Brüder Grimm erinnert?

Der 4. Erzähler:

Unsere Reise ist zu Ende. Hat es euch gut gefallen? Das ist eine Freude für uns!

Auf wiedersehen, liebe Freunde der deutschen Sprache!



Получите в подарок сайт учителя

Предмет: Немецкий язык

Категория: Мероприятия

Целевая аудитория: Прочее

Скачать
Внеклассное мероприятие по немецкому языку "Великие сказочники Германии"

Автор: Сирякова Елена Анатольевна

Дата: 04.05.2017

Номер свидетельства: 413113

Получите в подарок сайт учителя

Видеоуроки для учителей

Курсы для учителей

ПОЛУЧИТЕ СВИДЕТЕЛЬСТВО МГНОВЕННО

Добавить свою работу

* Свидетельство о публикации выдается БЕСПЛАТНО, СРАЗУ же после добавления Вами Вашей работы на сайт

Удобный поиск материалов для учителей

Ваш личный кабинет
Проверка свидетельства